Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die niederländischen Schulen im herzoglichen Museum zu Braunschweig
Person:
Riegel, Herman Herzogliches Museum <Braunschweig>
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1208785
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1210296
Die vlämische Schule: 
David Teniers der jüngere. 
1x5 
David 
Teniers der jüngere, 
16 1 0-1690. 
N0. 113. 
Bez. l. in der 
eine: 
"Bildnisf 
Mitte: 
Mannes; 
jungen 
im 
Oval. a ' 
579' 
eines allen Mannes." 
Bez. r. oben: 
r 
l) "Emmas 
580. 
Ffauga 
einer alten 
nßildn iss 
Bez. 
oben: 
D 
- EMUERS 
581. 
der Affen." 
nßarbierstube 
Bez. 
unten: 
D Emma" 
582, 
Alclzymist." 
"Der 
Bez. 
11016113 
D 
Fwzlas 
f 
Bei Eberlein sind fünfzehn Stücke unter dem Namen des 
David Teniers und zwei unter dem Namen David Teniers 
des jüngeren aufgeführt. Die letzteren, zwei kleine Wirths- 
hausbildchen, sind nicht mehr vorhanden, von den ersteren 
aber liegen noch fünf Stücke vor, die übrigen zehn aber sind 
abhanden gekommen. Es befanden sich darunter die Dar- 
stellungen der „w'er jalzreszeäen," ein "Wirtlzskausbilti," eine 
"Ifexenkizulze" und vier verschiedene „Dwfbz'lder." Von den der 
Sammlung erhaltenen fünf Bildern gehört die „Felsenlzzndschaff' 
dem Vater (s. S.  die übrigen vier Bilder, welche übrigens 
1806 sämmtlich nach Paris geschleppt worden waren, aber dem 
Sohne an. In den Pape'schen und BarthePschen Verzeichnissen 
sind zwar alle diese Werke noch dem älteren Teniers beigelegt, 
3a:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.