Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abhandlungen und Forschungen zur niederländischen Kunstgeschichte
Person:
Riegel, Herman
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1205002
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1208357
1629" 
309 
Gachard, Particularitäs S. 14 ff.  Derselbä, Histoire 
116[7. 29214.  A. Pinchart im Messager des sciences 
bist. 1868. S. 339. 
29 April 
Brüssel. 
bis 
I3 
Mai. 
Rückreise 
VOII 
Madrid 
nach 
Hist. 
Gachard, 
II7' 
Il9' 
Aufenthalt von nur 3 oder 4 Tagen in Rubens Hause 
zu Antwerpen. 
Briefe an Dupuy und Peiresc vorn 8 und 9 August 
1629, bei Gachet S. 229 und 232. 
Ende Mai. Reise von Rubens in Begleitung seines 
Schwagers Heinrich Brant über Dünkirchen nach 
London, wo er am SJuni ankommt. Beginn der ver- 
traulichen Verhandlungen im Auftrage des Königs 
von Spanien. 
Gachard, Hist. S. 121,12. 
16 
Juni. Rettung 
Sainsbury. S. 
aus 
133. 
Lebensgefahr 
auf 
der 
Themse. 
23 September. Rubens und Heinrich Brant werden 
bei einem Besuche in Cambridge von der Universität 
zu Doctoren ("Magister in Artibus") ernannt. 
Sainsbury. S. 138. 
22 Dezember. Verfügung der Infantin Isabella, an 
Rubens die 7500 Gulden für die 8 nach Madrid über- 
brachten Gemälde zu zahlen. 
Gachard, Hist. S. 133,14.  Siehe oben das Jahr 1628. 
Rubens schenkt dem Könige Karl I das Gemälde "die 
Segnungen des Friedensf in der National-Gallerie 
zu London. (N0. 46). 
Sainsbury S. 147.  Katalog der National-Gallerie. 
Auftrag zu 9 verschiedenen Darstellungen zur „Ver- 
herrlichung Jakob's I" für die Decke des Festsaales
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.