Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abhandlungen und Forschungen zur niederländischen Kunstgeschichte
Person:
Riegel, Herman
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1205002
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1207932
Uebersieht 
Lebensgeschichte 
des 
Meisters. 
Im Verlaufe meiner Beschäftigung mit der Rubens-Lite- 
ratur sah ich mich veranlasst, diejenigen Thatsachen zur 
Lebensgeschichte des Meisters und diejenigen seiner Werke, 
welche urkundlich oder doch wenigstens durch sichere Zeug- 
nisse festgestellt sind, übersichtlich in geschichtlicher Folge zu 
vereinigen. 
Ich habe demnach die Angaben von Michel, welche bis 
in die neueste Zeit immer wiederholt wurden, nicht benutzt, 
wenn sie nicht anderweitig noch beglaubigt werden konnten. 
Dagegen sind viele Einzelnheiten, die bei Michel und dann 
in fast allen Büchern über Rubens vorkommen, berichtigt. 
Die Berichtigungen wurden begründet, oder es wurde der 
Gegenstand doch kritisch beleuchtet. Beispielsweise führe ich an, 
dass Rubens 1596 zu Otto Venius gekommen sei, dass Isabella 
Brant am 29 September 1626 gestorben sei, dass Rubens nach 
seiner Rückkehr aus England noch eine dritte Reise nach 
Spanien gemacht habe u. s. w. Auch wahrscheinliche Nach- 
richten, wenn sie nicht noch durch Urkunden oder wenig- 
Stens durch Zeugnisse aus andern guten Quellen beglaubigt 
waren, habe ich weggelassen. Dahin gehört z. B. der Besuch, 
Welchen der Erzherzog Ferdinand nach dem Einzuge in 
Antwerpen, 1635, dem Künstler gemacht haben soll.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.