Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abhandlungen und Forschungen zur niederländischen Kunstgeschichte
Person:
Riegel, Herman
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1205002
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1207153
Angaben der Grabschriü, 
der 
„Vita P. P. Rubenii" 
.,Vie de Rubens. 
139 
von Rubens gesetzte Grabschrift enthielt, die Angabe des 
Todestages garnicht, und ohne Zweifel als Altersangabe die 
Zahl LXIII. Wir lassen hier in einem besonderen Aufsatze 
eine Untersuchung über die Grabschrift folgen und müssen 
hier sogleich im weiteren Zusammenhange noch ausführlich 
auf die Altersangabe zurückkommen. Inzwischen ist es nöthig, 
bei der von Reiffenberg herausgegebenen „Vita P. P. Rubenii," 
welche so lange als echte Urkunde angesehen und soviel auch 
in der vorliegenden Frage verwerthet wurde, einen Augenblick 
zu verweilen. 
Sowohl im Texte dieser „Vita Petri Pauli Rubenii," als in 
der am Schlusse derselben wörtlich mitgetheilten Grabschrift 
stehen die nämlichen Ziffern 1640, der 30 Mai und  Aber 
erstens hat die Vita, gegenüber der bei de Piles sich findenden 
Vie de Rubens, keinerlei Anspruch auf Urkundlichkeit und 
demnach auch keinen Anspruch auf eine beweiskräftige Be- 
deutung, wie weiter hinten genau nachgewiesen werden wird; 
- ferner aber enthält die in der Vita mitgetheilte Grabschrift 
den Widmungszusatz, der sich auf die Wittwe und die Kinder 
von Rubens bezieht, nicht; sie kann also nur eine Abschrift 
sein, die nach dem Jahre 1755 gemacht und nach der von 
Parys erneuerten Grabschrift berichtigt ist. Damit darf diese 
Sache hier als erledigt angesehen werden. 
Jedoch die Vie de Rubens selbst meldet, trotzdem sie 
das Jahr der Geburt richtig mit 1577 angiebt, ebenfalls: „il 
mourut en 1640 äge de 64 ans," und unmittelbar darauf in 
der Grabschrift selbst: „Obiit anno sal. CIDJÜCXL. aetatis 
LXlV." Zunächst geht hieraus hervor, dass in der Inschrift, 
welche die Familie auf dem Grabmal anbringen liess, der 
Todestag nicht angegeben war. Danach ist die Altersangabe 
als allgemein und durchschnittlich gemeint zu verstehen. Es 
kann deshalb nicht, wie Ennen und Bakhuizen, und wie 
auch Du Mortier und Genard durch die von Parys zugesetzte 
Angabe des 30 Mai als des Todestages veranlasst, thaten, das 
1) Reißenberg, Nouvelles recherches sur P. P. Rubens etc. (Vita 
P. P. Rubenii) im X. Bande der Abhandlungen der Brüsseler 
Akademie, 1335. S. 10, 12.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.