Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Abhandlungen und Forschungen zur niederländischen Kunstgeschichte
Person:
Riegel, Herman
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1205002
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1206618
Rcmbrandfs XVachtaufzug. 
135 
Name „Nachttvache" für dasselbe aufgekommen, obwohl die 
alteren Nachrichten in demselben immer nur „het optrecken 
der schutters-compagnie van den Kapitein Frans Banning 
Cock" erkennen. Man hat neuerdings auch wieder Anstoss 
an jener Benennung genommen. Die alte Auffassung des Bil- 
des, manche Einzelheiten und das Licht, Welches von der 
Sonne und nicht von künstlichen Flammen kommt, mögen 
dazu veranlasst haben. Burger gesteht zwar zu, dass das 
eigenthümliche Licht die Wirkung eines nächtlichen Zu- 
standes mache, nennt aber dennoch den Namen „la ronde de 
nuit" abgeschmacktf) Auch Vosmaer will die Benennung 
als ganz ungeeignet abschaffen und sie, in Uebereinstimmuitg 
mit den alten Benennungen, durch „Auszug des Fähnleitts 
von Franz Banning Cock" ersetzen, wobei er meint, dass die 
Schützen sich zum Vogelschiessen begeben?) Darin also sind 
wir einig, dass das Bild einen Aufzug oder Auszug der Cock' 
sehen Schützen darstellt. Aber gegen den Auszug zum Vogel- 
schiessen spricht das Laden und die Handhabung der Gewehre 
und gegen die Bezeichnung "Nachtwache" spricht das Tages- 
licht. Dass es nämlich wirklich Tages- und nicht Nachtlicht 
ist, kann nicht zweifelhaft sein. Zwar aus der Natur des 
Lichtes selbst, lässt sich eine bestimmte Entscheidung nicht 
abgeben. da sich hier verschiedene Meinungen begründen 
lassen. Aber die Starke der Schlagschatten und die Helle der 
Halbschatten, so wie hier, besonders ein Helldunkel, welches 
so durchsichtig leuchtet, sind nur durch Sonnenlicht hervor- 
zubringen. Da das Licht flach einfällt, so muss man scharfe 
Abend- oder Spätnachmittagssoittie annehmen. 
Was hat Rembrandt denn nun eigentlich mit seinem Bilde 
beabsichtigt? 
Eine befriedigende Antwort wird man hier nicht linden, 
solange man das Bild als Ganzes rein nur als Abbild von etwas 
Wirklichem verstehen und erklären will. Zwar _ist der Anlass 
zur Auffassung des Gegenstandes durch Rembrandt ganz 
gewiss auf den nächtlichen Wachtdienst der Schützen zurück- 
Mus. de 1a Holl. I. S. 13. 
Rembrandt. 2. Aufl. S. 221
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.