Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dictionnaire raisonné du mobilier français de l'époque Carlovingienne à la Renaissance
Person:
Viollet-le-Duc, Eugène Emmanuel
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-975758
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-978580
E235 
ROBE 
Tout ce vätement est recouvert d'un grand voile carrä posä sur la 
täle et tombant des deux cütäs jusqLfä. terre (tig. 3). Ces voiles parais- 
sent faits düätoffes tries-souples et sont souvent brodäs d'nr. 
6  Äii:  
 f: X   ifiäk . IX 
   XQQX":.: äxw-ÄWRÄW: 
      
x1 "NLIÄNFEÄ i,  " 
NÜ-IM, 1h14; -    f!  j 
   
 m: 1171   
IÄÜTiÄÄ 51? v '1'i1ifrf11;x;T'      
 MM   
Ü uw; 1M _  l. A, 
fäiüllwÄ  A y" l; "a '13 f Xi  
alw    fffüäia Hf    
    n,   
i  Jwris  m, g 
h   7, 
 L-ÄVAÄÄIIIZ?! AT,  W 
gflf; W f"f.fA"VVHw H  H  
m"  f A V, 
     ilfÜ  M ü f! J 3 
m,"     ' 
  1' i?  01m1? 
A la fin du x10 siizcle, ce long voile 
Par" le manteau ou par une cape ovale 
est fräquenlment remplacä 
Lombnnt lauäralenlent et par
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.