Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dictionnaire raisonné du mobilier français de l'époque Carlovingienne à la Renaissance
Person:
Viollet-le-Duc, Eugène Emmanuel
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-975758
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-977745
1 
11e A montre un orfroi de broderie qundrillüe; les exem- 
s orfrois du broderies mäläcs de petites iigures güomäLri- 
svrerie, de pierres et de perles l. Ces orfrois nflaient pas 
L'exempl- 
plcs B, des 
ques d'or-Ex 
J 
 
i "a  '11 
  
X1    j) 
f m.-   a 
   f A. "Heu  .v 
 V1 N? J    T115; j,1l,1f 
 "Val-W, f  l" fi, 
km.  1 h av; W "w IlNi  W 
 "f 4a  M 
WN" W i"; w lfli 111915; 
  f,- 
Mlf    W.   
 4,;   y,  
 w      film   
"Qzäl-iä 
Q l "w, fi,      
 ä XÄQJHQ F115: 'f {i ' 
_  
ifmw  A1) 
   
Wäfxufkl  z 
 1 zmv 
u   
Q 
Seulement deslinüs, pendant le m0 siizcle, 
011 en causait des bandes en travers sur 
ä  
les 
zmnposer 
robes, ä 
des bordures; 
la hauteur des 
cuisses 
les mam 
utem 
de Far 
Ces 
ban (105 
avaient une large 
enrichies de pier 
sur de 0'210 21 0'212, 
reries et de peHes. 
Gluient 
männe, 
parfois, 
mrl 
1s l 
"us, si 
Äglisu 
nus 
 5:11 
015 Ä 
is 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.