Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dictionnaire raisonné du mobilier français de l'époque Carlovingienne à la Renaissance
Person:
Viollet-le-Duc, Eugène Emmanuel
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-975758
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-977300
M3 
MANTEAU 
(läcesseurs, fournissent de beaux exemples de port du manteau dont la 
forme plus que demi-circulaire est donnäe figure H. Le manteau ätait 
14 
aüä f: i 
fi: . 
 w 1  
X; V3 J, ü X M 
 N11; 1j); 1; 1M   A "J. 
ywwwv, Mg; W fk NM,"   x 
TNL    W), 
nuAW 1125" f?  1  
      
 "U" f LIÄLLÄÄX  V."  
f:    "w X 
ÜASWAJFMHÄX f f  J fax 
 av: f a, ;j  
aliyiüizigif (U. lui  g,  A,  
 1j X  V  .1:   
   H rM v: 
    I? la"   
If f  F    
  d, Mi h W   
f; f I' i:   
 f?!  HI Lh   
 . Jir ['14  L, 
   MJJJWÄM! v Ta  
I, JJ W -I M! J!  
Iwufr;  [Jfljllfff] t f  
m;  1! MW Ülf  ;  
UWÜWHFL,  U s] 
Vffn" "a, ÄIf-wll m:  f 
v;   1m  
( 1,,  W  
    w 
  mm LI 
u 
jfflä sur les deux epaulcs, mais en 
Puis les bras relevaient L1 droite 
cercle (fig. 14). Dans cet exemple, 
laissant rabattre la doublure; 
et ä gauche deux portions du 
les deux pans droits du väle- 
W.  153
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.