Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Donatello, seine Zeit und Schule
Person:
Semper, Hans
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1406498
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1407314
30 
CONCURRENZ FÜR 
DIE 
ZYVEITE BRONCETI-IÜRE DES BAPTISTERIUMS. 
langen wecken, gleichfalls ihr Scherflein dazu beizutragen, den 
versunkenen und vergessenen Schatz antiker Kunst in dem da- 
mals arg verwahrlosten Rom zu heben und als leuchtendes 
Muster der geahnten Kunstregeneration zu verehren. 3" 
CONCURRENZ FÜR DIE ZWEITE BRONCETHÜRE 
BAPTISTERIUMS VON FLORENZ. 
DES 
Die Ahnung eines herannahenden neuen Aufschwungs der 
Künste mochte es auch sein, welche die Zunft der Kaufleute, 
denen die Sorge für Erhaltung und Ausschmückung des Bapti- 
steriums in Florenz oblag, etwa im Jahre 1402 zu dem Ent- 
schluss ermuthigte, eine Concurrenz zur Herstellung einer 
zweiten Broncethüre nach dem Muster und als Gegenstück jener 
des Andrea Pisano auszuschreiben. 3' An dieser Concurrenz, zu 
welcher die Künstler von ganz Italien eingeladen wurden, nah- 
men folgende sechs Künstler Theil: Niccolo di Piero von 
Arezzo, Jacopo di Piero della Guercia von Siena, 
Francesco di Valdambrina, sein Schüler, Simone von 
Colle in Val d' Elsa, Lorenzo di Clone Ghiberti und 
Filippo di Ser Brunellesco. 
Trotz der Angabe Vasari's nahm Donatello nicht daran 
Theil, wie dies aus den gleichzeitigen Biographien des Brunel- 
lesco und Ghiberti hervorgeht, welche nichts von Donatellds 
Betheiligung an der Concurrenz melden. Donatello war zu 
dieser Zeit erst 16 Jahre alt; ausserdem wagte er sich gerade 
an den Bronceguss erst lange nachher. 32 
Die Aufgabe für die Concurrenten bestand darin, auf einem 
Feld von derselben Grösse und Form, wie die Felder an An- 
drea Pisantfs Erzthüre, das Opfer des Isaak durch Abraham in 
Relief darzustellen. Nach Vasari wurde dieser Gegenstand gc- 
wählt, weil er am geeignetsten war, die Tüchtigkeit der Con- 
currenten auf die Probe zu stellen, insofcrne darauf nackte 
Gestalten und Gewandhguren, Thiere und Landschaft vor- 
kommen mussten, und darauf Hochrelief, Halbrelief und Bas- 
relief angewendet werden konnte. 3" 
Wir sehen, ausser den uns schon bekannten Künstlern,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.