Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Donatello, seine Zeit und Schule
Person:
Semper, Hans
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1406498
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1410090
308 
ANHANG III. 
Fece una Flura di S. Giovanni oggi in casa di eredi di Ru- 
berto MarteIIi; fece 1a dovizia sopra 1a colonna dimercato vecchio. 
Fuori di Firenze feee assai operc de11e qual io non 110 notitia. 
A Padova in sulla piazza di S. Antonio fece uno cavallo di 
bronzo di Gattamelata et nel dossale dello altare mag. una pietil 
di marmo con Ie Marie cosa excellentissima. 
Intorno a1 coro cierti quadri di bronzo et gIi fece Velano 
suo discepolo pure con disegno di Donatello tanto simile alle 
opere sue che sono tenute tutte da lui per 1a vivacitä che in quelle 
si vede     
In dieser Vita des Donatello haben zwei von Vasari abweichende 
Notizen für uns Interesse. 
1. Dass Donate1lo gemeinsam mit Brunellesco an den Statuen des 
S. Peter und S. Marco für Or San Michele gearbeitet habe. In Bezug auf 
S. Marco jedoch widersprechen dieser Notiz die bei Gualandi publicirten 
Documcnte. 
2. Dass Donatello eine bronzene Reiterstatue für Alphons von Ara- 
gon in Neapel gegossen habe, und dass der Pferdekopf im Hause Mataloni 
davon herrühre. 
In Bezug auf diesen Pferdekopf soll sogleich ein unveröffentlichtes 
Document folgen, welches beweist, dass derselbe von Lorenzo de Medici 
dem Grafen Mataloni im Jahre 147i von Florenz aus zum Geschenk ge- 
schickt worden sei. Es konnte allerdings somit immer noch der Ueberrest 
der von Donatello vielleicht in Florenz begonnenen Reiterslatue des 
Königs sein. 
Wurde die Reiterstatue jedoch in Neapel verfertigt, so liegt eine Ver- 
wechslung des Pferdekopfes mit jener Statue vor. Dass Donatello einen 
solchen Auftrag erhielt, scheint mir sehr plausibel. Alphons von Aragon 
nahm nach langen Kämpfen Neapel im Jahre 1442 und zog im Triumph 
ein. Um seinen Triumph zu verherrlichen, liess er einen marmornen Triumph- 
bogen errichten, auf dem unter Andern sein Einzug in römischer Weise dar- 
gestellt ward. 
Die Künstler, die den Bogen verfertigten, sind nach ihrem Styl wie 
nach schriftlichen Nachrichten Schüler Donatellds gewesen, ja die unteren 
ornamentalen Reliefs zeigen eine so edle majestätische Behandlung, dass sie 
möglicherweise von des Meisters Hand selbst herrühren. Sollte Alphons 
nicht auch den Wunsch hegen, sich selbst persönlich durch ein Reiterbild 
verherrlicht zu sehen? Und dies durch den damals schon in ganz Italien 
als der grösste Meister der Sculptur bekannten Donatello? 
Nachdem Donatello 1440 für seine vollendete Marmorkanzel im Flo- 
rentiner Dom ausbezahlt worden, wird ihm 144.1 der Auftrag zu den Bronze- 
thüren entzogen, weil er nicht daran arbeitet. Bis 1444 ist uns keine be- 
stimmte Notiz weder über seine Thätigkeit noch über seinen Aufenthalt in 
Florenz erhalten, wiewohl wir glauben, dass er um diese Zeit in S. Lorenzo 
laeschäiftigt war. Allein Donatello hatte gleichzeitig immer mehrcrlei in Hän 
den, und so steht nichts der Möglichkeit entgegen, dass er an einem Reiter-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.