Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Donatello, seine Zeit und Schule
Person:
Semper, Hans
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1406498
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1409991
298 
ANHANG 
David per cum facte et positc 
suis expensis apponatur. 
facie 
anteriorl 
ecclesie 
maioris 
1435, 25. Aug. 
46. Eine Marmorfigur CiuFfagnVs wird durch Sachverständige auf 180 Gulden 
geschätzt und ihm dieses Geld, so weit er es nicht im Voraus bezogen 
hatte, angewiesen. Opera: Itcm simili modo et forrno estilnaverunt ct 
estilnari feceruilt Hguram marmoris factam per Bernardum P. de C. 
Horenis cemum octoginta et deliberaverunt atque stantiaverunt quod 
camerarius opere de pecunia opere solvere eidem teneatur omncm 
quantitateixu pecunie et HIOTCIIOFUID quam dicto Bernardo restat hinc 
ad rationem estimationis prefate dictorum ccntum octoginta Horc- 
norum, et hoc visis 0st estimatis quam pluribus estinmtoribus factis per 
quamplures intelligentes habitos. supra his et habilis pluribus infor- 
mationibus atque pluribus in predicta arte eruditis. 
1450. 
Malatesta 
C. arbeitet in Rimini das Grabmal Sigismondds 
Geliebten Isotta degli Atti. Vasari III, 61. 
und 
dessen 
48. CiuffagnVs Tod. (Nach einer handschriftlichen Notiz 
Katastcrbuch, welche im Regest Nr. x citirt ist.) 
der 
Stelle 
Mai. 
1479, 
Sein Sohn Uguccione stirbt im Hospital. Archiv von S. 
Uguccione di Bernarcio di Piero Ciuifagni cherico    
muore nello spedale di maggio 1479. 
Maria nuova: 
si commctte e 
REGESTEN 
ZUR GESCHICHTE ANTONIOVS 
UND 
GlOVANNlyS 
BANCO. 
1372, 30. 
Oct. 
Antonio di BanCO wird in die Zunft der Steinhauer aufgenommen. 
L. m. art. mag. lap. 1350-1518. Antonius Banchi Falchi magister 
populi S. Ambrosii de Florentia clenovo iuravit et se submisit. 
1394, 14. Dec. 
2. Bekommt er eine Bezahlung für kleinere 
mischen etc. am Dom. Opera. 
Steinmetz-Arbeiten , 
Cor- 
Desgleichen. 
Jan. 
1395, 19. 
1395, 
Dec. 
Desgleichen. 
Desgleichen. 
1398, 1. 
Apr.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.