Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Donatello, seine Zeit und Schule
Person:
Semper, Hans
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1406498
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1409830
282 
ANHANG II. 
deren Figuren am Taufbecken. Was das Sacramentsthürchen betrifft, 
so ist es nicht zu ihrer Zufriedenheit ausgefallen, wesshalb Donatello 
nur einen Theil der Bezahlung dafür, sowie das 'l'hürchen selbst er- 
hält. Statt dessen kam eines vom Sieneser Goldschmied Giovanni 
Turini hin. Rumohr, ital. Forschungen Bd.lI,359. Docum. aus dem Ar- 
chivio dell' opera clel duomo di Siena, Libro E. 5. 
1433, Nov. 
7O. D. arbeitet an einer Kanzel aus Marmor für den Dom. Opera: ltem 
deliberaverunt, quod caputmagister opere actari faciat fenestram capelle, 
in qua laborat Donatus Nicolai pergamum marmoris. 
1433, 30. Dec. 
71. Beschluss der Florentiner Domopera, dass Checho di Andrea Fraschetta 
von Settignano mit seinen Gehilfen aus Carrara einen Marmorblock 
herbeischalfe, der grösser als für ein Grabmal sci und von der Form 
und dem Mass, welches S. Brunellesco und Battista d'Ant0nio, Ober- 
baumeister, bestimmen werden. Der Block ist für die Kanzel bestimmt, 
welche Donatello um denselben Preis herstellen soll, wie Lucca della 
Robbia die seinige. Opera: Prefati operarii existentes collegialiter con- 
gregati in loco eorum residentie    delibcraverunt atque pretia loca- 
verunt et concesserunt Checho Andree Traschetta de Settignano presenti 
et persona et sociis suis conducenti ad cavandum et conducendum a 
cava Carrarie ad operam unum lapidem maiorem lapidibus sepulturarum 
et eo rnodo et forma prout dabitur eisdem per misuram et modarium 
per Filippum S. Brunelleschi et Battistam Antonii caputmag. opcre 
pro pergamo quem actualiter facit Donatus Nicolai magister intagli 
alias Donatello et duos pctios marmoris misuris per prcfatos Filippum 
et Battislana eisdem exhibendis pro illis pretiis quam alias faciebant 
operarii dicte opere pro tempore existentes pro pergamo quem facit 
Lucas Simonis della Robbia.  
1433. 
Michelozzo verlässt Donatellds Atelier und 
nach Venedig. Vasari, III, p. 272. 
geht 
Cosimo 
mit 
de Medici 
1434, 12. Apr. 
73. Donatello und Ghiberti haben je eine Zeichnung für ein Rundfenster 
des Kuppeltarhbours im Florentiner Dom in Concurrenz gemacht. Der 
Gegenstand ist die Krönung Mariä durch Christus. Donatellcfs Zeich- 
nung wird von einer Commission Sachverständiger schöner befunden 
und vorgezogen. Opera: Prefati operarii congregati in loco eorum re- 
sidentie prefactis dicte opcre utili pagendis servatis-servandis atten- 
dentes ad duo designa facta ad instantiam opere super imo quorum 
fieri debet oculus vitrei storie et actus incoronationis Domini nostri 
Jesu Christi facti cius et matris virginis Marie videlicet unam per Do- 
natum Nicolai et Laurentium Bartoli et ad quedam consilia habita a 
quam pluribus intelligentibus et magistris v. sacre theologie et a pluri- 
bus pictoribus et magistris fenestrarum et oculorum vitrei de decla-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.