Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Donatello, seine Zeit und Schule
Person:
Semper, Hans
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1406498
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1408405
DONATELLO AI 
,S REALIST UND MALER. 
139 
er die Perspective vorzugsweise nur in den reichen, architek- 
tonischen und wie eine Zeichnung flach gehaltenen Hinter- 
gründen anwendete, sowie in seinen genialen Verkürzungen, 
durch welche er auch im flachsten Relief die perspectivische 
Wirkung hervorbrachte. Damit verbindet er zugleich in der 
Mehrzahl seiner Reliefs eine antikisirende, einfache Nebenein- 
anderstellung weniger Hauptpersonen; nur in seinen Br0nce- 
reliefs liess leider auch er sich von GhibertPs Behandlungsweise 
verführen, während er durch consequente, flache und einfache 
Behandlung des Reliefs GhibertYs schädlichem EinHusse ein 
kräftiges Gegengewicht hätte entgegenstellen können. Dass er 
hauptsächlich in seinen Broncereliefs dem Einflüsse Ghiberti's 
erliegt, erklärt sich daraus, dass dieser durch seine Bronce- 
thüren am Baptisterium zu dem hohen Ruhm gelangte, den er 
besitzt, und dass dadurch sein Broncereliefstyl sozusagen mass- 
gebend wurde. Alle Schüler und Nachfolger des Donatello traten 
in Bezug auf seine perspectivischen Hintergründe in seine Fuss- 
stapfen; am reichsten, anmuthigsten und stylvollsten behandelt 
sie nach ihm der talentvolle Benedetto da Maja n o.  Der 
Umstand, dass GhibertTs erste Broncethüre noch keine Spuren 
des Einflusses von Brunellescds Erfindung aufweist, während 
tlersellue an der zweiten sichtbar ist, ist ein Fingerzeig für die 
Zeit, da Brunellesco diese Neuerung in der Zeichnung einführte. 
Ghiberti vollendete seine erste Broncethüre im April 1424 und 
begann die zweite im folgenden Jahre, um wie an der ersten 
beinahe zwanzig Jahre daran zu arbeiten. W 
Schon oben sahen wir, dass an dem Sockel der Nische, 
in welcher der S. Georg des Donatello steht, das Relief per- 
spectivische Darstellungen von Architektur und Landschaft zeigt. 
Das Relief mag zwischen 1415 und 1420 entstanden sein. Um 
diese Zeit muss also auch Brunellesco seine Erfindung gemacht 
haben. Hiefür sprechen auch noch andere Thatsachen, die im 
Folgenden noch berührt werden sollen. 
Ausser der Erfindung der perspectivischen Zeichnung war 
es noch ein anderer künstlerischer Factor, der in Donatello 
selbst lag und seinen Realismus in der Sculptur in hohem 
Masse begünstigte. Es war dies der Umstand, dass er auch vor- 
züglicher Zeichner und Maler war. Ein wie hervorragen-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.