Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Donatello, seine Zeit und Schule
Person:
Semper, Hans
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1406498
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1408088
DEM ST. 
H ÖPFIJNGEN m. 
GEORG VERXVANDTE SC 
107 
Verwandtschaften in den ElDZClHhClICD mit den eben geschil- 
derten Figuren zeigt. 
Diese Hochrelief-Gruppe von l-iesolanischem Sandstein be- 
findet sich in einem Tabernakel am rechten SeitenschiH in Sta. 
Crocc, vor dem Querschilf, und wurde von der Familie Caval- 
canti gestiftet. Dieser letztere Umstand veranlasst uns, aus 
historischen Gründen zu vermuthen, dass das Kunstwerk nicht 
lange nach dem Jahre 1406 entstanden sei. 
Dieses Jahr bezeichnet nämlich die Eroberung Pisas, der 
unversöhnlichcn Rivalin von Florenz.  Gabriello Maria Visconti 
hatte seineAnsprüche auf Pisa für 260.000 Goldgulden an Florenz 
verkauft. Allein die Pisanef, nicht gesonnen, sich wie Waare ver- 
schachern zu lassen, leisteten unter ihrem neugewählten Herrn, 
Giovanni Gambacorti, heldenmüthigen Widerstand, bis sie aus 
Mangel an Lebensmitteln zur Capitttlatioxi genöthigt wurden. 
Für Pisa's Blüthe war dieses Ereigniss der Anfang des 
Endes, zumal als später eine Erhebung der Stadt gegen die 
Horentinische Herrschaft eine Verlegung des Seehafens nach 
Livorno zur Folge hatte. 
Für den Aufschwung des Handels und damit für den 
Wohlstand, die Macht und den Weltruhm von Florenz war 
aber die Einnahme von Pisa von ungeheurer Wichtigkeit; es 
war, wie wenn eine Schleuse plötzlich geöffnet würde. Erst 
von nun an konnte Florenz auf eigenen Schiffen seine Waaren 
versenden, für deren Transport es früher schwere Steuern in 
den Seehäfen, sei es Pisas, sei es Genuas, hatte bezahlen 
müssen. Besonders günstig war der Gewinn Pisas für den Ver- 
kehr von Florenz mit den Hansestädten, mit Pflandern, Holland, 
England und Schottland, von denen es seine meisten Wollen- 
Rohstoffe bezog. Auch wurden im Jahre 1421 den deutschen 
Kaufleuten ganz besondere Privilegien in Pisa eingeräumt. 
Zur Feier des Sieges  der Einzug des Horentinischen 
Generals NeriCapponi in Pisa hatte unter der besten Mannszucht 
am 9.0ctober 1406 stattgefunden  wurden in Florenz grosse 
Festlichkeiten abgehalten; drei Tage lang fand ein grosses Tur- 
nier auf dem Platze vor Sta. Croce statt.  
Auch religiös wurde das frohe Ereigniss gefeiert. In einer 
grossen Procession wurde das Madonnenbild von Impruneta in
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.