Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1652248
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1656390
VERZEICHNISS 
DEM 
DÜRERS, 
WERKE BESPROCHENEN ZEICHNUNGEN 
NACH 
GEORDNET 
AUFBEWAHRUNGSORTEN 
IHREN GEGENWÄRTIGEN 
B A M B E R G. 
K. Bibliothek. 
Denkfäule für eine gewonnene Feld- 
fchlacht,.II. 310. 311. 
[Pr0f1lköpfe, die linkshin gewandten, 
II. 52.] 
B A S E L. 
Mufeum. 
Chriflzi Kreuzigung (zum Hauptbild 
des St. Veiter Altares), I. 174, 
Familie, die heil, II, 41. 
BERLIN. 
v. Beckerzztlz. 
Project, das, zur Bemalung eines 
Haufes, II. 41. 
Beutlz  Sclzfnkelmufezzm, 
Samfons Philifterfchlacht, Skizze, II. 
60, 61. 
K Mufeum. 
Achfelkamm, ein, II. 68, 
Altar, der Tucheüfche, I. 183, 
Andernach, Landfchaft bei, II. 195. 
Apollel, der links im KTm-dergrund 
knieende, {ich umfehende (Mariee 
Himmelfahrtsbild), Il. I8, 
Apofielkopf, der auf blickende (Marias 
Himmelfahrtsbild), II. I8. 
Bücherzeichen, geflügelter Keffel, dar- 
über ein Löwe, II. 124. 
Chriflus am Kreuze zwifchen den 
beiden Schächern, I. 336, 
Chriflzus auf dem Oelberge, II. 82, 
Dörfchen, das, im Thale, I, 126, 
Drahtziehmühle, die, I. 124. 
Draperie des links im Vordergrunde 
liebenden, von rückwärts gesehenen 
Apoftels (Mariae Himmelfahrtsbild), 
II. 18. 
[Dürer, Albrecht, in ganzer Figur 
(Mariae Himmelfahrtsbild), II. 17,] 
Dürerin, Agnes, in niederländifcher 
Kleidung, II. 191. 192. 
Dürerin, Barbara, I. 43. 
[Ehrenkranq der, des Kaifers, II, 140 
bis 142.] 
Elllzer, der Flügel einer, I. 303, 
Frau, eine junge, in Halbligur, zwei 
Studien, lI. 195. 
Hieronymus Tedesco, I. 353. 
Hirfchkopf, ein, II. 4. 
Hohenafperg, Befchiefsung des, II. 3 l 6. 
Hund, ein liegender, II. 196. 
Hund, ein rechtshin fpringender, 
II. 222, 
S. Judas Thadaeus, II. 276. 
Katzen, vier, II. 222.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.