Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1652248
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1655947
Ueber 
Pferdeproportionen, 
Beham 
Sebald 
Jeronylnus 
un d 
An dreae. 
325 
auch hier ohne weiteres einen litterarifchen Diebftahl an, 
während es {ich vielleicht blos um ein Concurrenzunter- 
nehmen handelte. UmfonPc auch fupplicierte Hans Sebald 
Beham gegen den Rathserlafs; der Rath liefs es am 26. Au- 
guft bei dem früheren Befcheid bleiben, vdafs er nichts von 
{einem gemachten Buche drucken laffe, bis Dürers Buch vor 
im Druck gefertigt werde und ausgeherl). Der Rath ging 
hiermit doch von der directen Annahme eines Plagiates ab. 
Beham fügte flch auch gehorfam dem Rathserlaffe und be- 
gnügte {ich im Jahre 1528 damit, fein Büchlein von der 
ivProportion der Roffer zu veröffentlichen, in welchem er 
{ich gegen die ihm gemachten Vorwürfe deutlich genug 
verwahrt. Was er von der Proportion des menfchlichen 
Körpers beibringen wollte, unterdrückte er einfiweilen, und 
das, was er nachmals I 546 zu Frankfurt in feinem Künft- 
und Lehrbüchlein veröffentlichte, unterfcheidet {ich erheblich 
von Dürers Vorgang. Daffelbe gilt aber auch von {einen 
Pferdeproportionen. Wenn wir mit gutem Fuge die Re- 
fultate von Dürers Meffungen von deffen vReiterq abnehmen 
dürfen, fo {iicht der fchwere deutfche Karrengaul, den Beham 
conßruiert, nur zu fehr von dem Mufterpferde Dürers ab. 
Es gewinnt fomit den Anfchein, als wären die gelehrten 
Freunde und die Erben Dürers in der Wahrung feines 
geiftigen Eigenthums allzu eifrig gewefen und in der Ver- 
dächtigung {einer Schüler doch zu Weit gegangen. Der 
Rath von Nürnberg aber hatte fowohl mit Beham, wie mit 
Ieronymus zu fchlimme Erfahrungen gemacht, als dafs er 
nicht zum Mifstrauen gegen die beiden unruhigen Künftler 
geneigt gewefen wäre. 
Wir müffen nach alledem annehmen, dafs Dürer von den 
beiden Büchern über das Malen und über die Proportion 
der Pferde Wenig zu Papier gebracht hat, wenn er auch 
lange darüber nachgedacht haben mochte. Namentlich be- 
I) M. 
Baader, 
M. Mayer, A. Dürer 
Beiträge I, 10, A. 
S. 10. 
Rofen- 
berg, Sebald ä Barthel Beham, 
und 138.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.