Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1652248
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1655931
324 
XVII. 
Tod und fchriftlicher Nachlafs. 
Krankheit, 
vollendet hatte, durch die Treuloflgkeit gewiffer Leute ab- 
handen gekommen, und darum habe er die Sache fpäter 
nicht wieder von vorne anfangen wollen. Dürer fei zwar 
über die Diebe gar nicht im Zweifel gewefen, doch habe er 
in feiner Sanftmuth und Friedfertigkeit auf deren Verfolgung 
verzichtet und den Schaden verfchmerzt. Camerarius er- 
zählt die ärgerliche Gefchichte, weil gewiffe Leute das Er- 
fcheinen von Dürers Büchlein über die Proportion des 
Pferdeleibes ankündigten und er f1ch verwundert, woher fie 
nach deffen Tode das nehmen wollten, was er bei feinen 
Lebzeiten niemals vollendet habe. Er proteftiert daher 
dagegen, dafs dasjenige, was darüber etwa in Zukunft er- 
fcheine, dem grofsen Meifter aufgebürdet werde. Es feien 
auch, fügt er noch hinzu, bereits vor einigen Jahren einige 
wenige Blätter in deutfcher Sprache ausgegangen, welche 
irrige und ungefchickte Vorfchriften über den Gegenftand 
enthalten; er wolle darüber weiter kein Wort verlieren,_ aber 
wenn er flch nicht täufche, habe der Verfaffer diefe feine 
Publication nicht einmal bereut. 
Es ift keine Frage, gegen wen diefe Verdächtigungen 
gerichtet find. Es ift niemand anderer als der, kaum erfl 
aus der Verbannung zurückgekehrte Maler Hans Sebald 
Beham; und der Formfchneider Jeronymus Andreae galt als 
fein Mitfchuldiger. Gleich nach dem Tode Dürers müffen 
derlei fchlimme Gerüchte über die Beiden im Umlauf ge- 
wefen fein. Es fcheint, dafs Jeronymus, der ja die Propor- 
tionslehre Dürers zu drucken hatte, das in ihn gefetzte Ver- 
trauen zum Nachtheile der Wittwe mifsbrauchte. Als es 
nun hiefs, dafs er im Vereine mit Beham auch ein Buch 
über Proportionen herausgeben wolle, verbot der Rath den 
Beiden am 22. Juli 1528 bei Strafe an Leib und Gut, wdas 
abgemachte Büchlein von der Proportion, das aus Albrecht 
Dürers Kunft und Büchern abhändig gemacht worden, in 
Druck ausgehen zu laffen, fo lange bis das rechte Werk, fo 
Dürer vor feinem Abfierben gefertigt und im Druck ift, 
ausgeh" und zu Licht gebracht werden. Man nahm alfo
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.