Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1652248
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1655197
256 
XVI. 
Die Reformation. 
Freunde Lazarus Spengler, dafs er ihn bereits 1524 weinen 
ftolzen Schreiber ohne alle Ehrbarkeita nennen konnte l). 
Und fo gerieth der vornehme, reiche und gelehrte Rathsherr 
allmählich zur Reformation in eine Stellung, ähnlich derjenigen 
des Erasmus von Rotterdam. Aus einem erfolgreichen Vor- 
kämpfer derfelben ward Pirkheimer ihr ein ohnmächtiger 
Gegner. 
Zu vorfchnell erfcheint jedoch die Annahme, als ob 
Dürer, der fchlichte Bürger, dem patrizifchen Freunde auf 
diefem feinen Rückzuge unbedingt gefolgt wäre. Wohl 
waren fie einander innig verbunden bis zur Unentbehrlichkeit 
und bis in den Tod. Alle Welt wufste das, fo gut wie 
Grapheus und Kratzer. Ulrich von Hutten zweifelte gewifs 
nicht, dafs es Mufik war in Wilibalds Ohren, wenn er in 
feinem Sendfchreiben an ihn vom 25. October 1518 den 
Nürnbergern nachrühmte: der Apelles der neuen Zeit, 
Albrecht Dürer, fei einer der Ihrigen, dem felbft die Italiener, 
die fonft nichts Deutfches anerkennen wollen, nicht blos aus 
freien Stücken den Vorrang einräumen, fondern dem fle 
auch Wohl ihre Werke unterfchieben, um fle verkäuflich zu 
macheni). Pirkheimers Neffe und Zögling Georg Geuder 
grüfst brieflich aus Spanien 1526 Dürer vor allen Ver- 
wandten und Cuspinian nennt ihn in einem Briefe an Pirk- 
heimer deffen Achates nach dem getreuen Steuermann des 
Aeneas bei Virgil  
Gleichwohl würde das Verhältnifs zwifchen den beiden 
Freunden arg mifsverftanden, wenn man glaubte, einer der- 
felben fei in feinen Meinungen und Ueberzeugungen blos im 
I) Vergl, oben Bd, I, S. 16x, 
2) Böcking, Hutten I, 199: ille 
nostro aevo pingendi artificio Apelles, 
Albertus Dürer, quem illi, cum nihil 
facile Germanum laudari apud se aut 
ex invidia, qua gens illa peculiariter 
laborat, aut recepta iam vulgo opi- 
nione, ad omnia quae ingenio indigent, 
hehetes nos esse et inerles, patiantur, 
im {amen admirantur, ut non solum 
ultro ei concedant, sed et quidam ut 
opera. sua vendibiliora faciant, illius 
sub nomine ac inscriptione proponant, 
Vermuthlich eine Anfpielung auf Marc- 
antons Nachßiche. 
3) Pirkheilneri Opera, ed, Goldaft 
398 und 257,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.