Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1652248
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1653746
Der Triumph. 
Stabius. 
117 
die Unternehmungen 
machen. 
des 
Kaifers 
wie 
für 
feine 
eigenen 
In Dürer hatte Stabius feinen Mann gefunden. Der 
Verkehr mit dem verfländigen Meifler fcheint ihn denn 
auch gleich fo gefeffelt zu haben, dafs er {ich noch Ende 
Juli des Jahres in Nürnberg aufhielt l). Auch Dürer mufs 
mit grofsem Eifer an die Arbeit gegangen fein, denn der 
Kaifer wollte ihn fchon am I2. December I 5 [2 dafür Pceuer- 
frei machen. Er erliefs deshalb von Landau ein Schreiben 
an den Nürnberger Rath, in dem er fagt: ßNachdem unfer 
und des Reiches Getreuer, Albrecht Dürer in den Vifierungen 
(d. i. Zeichnungen), die er uns zu unferem F ürnehmen ge- 
macht, guten Fleifs fürkehrt, und {ich darbei erboten hat, 
hinfüro dermafsen allwegen zu thun, darob wir fonder Ge- 
fallen empfangen haben; auch dieweil derfelb Dürer, als wir 
oftmals bericht feyn, in der Kunft der Malerei für ander 
Meifier berümbt wird; feyn wir dadurch bewegt worden, 
ihn mit unfern Gnaden in Sonderheit zu fürdern und begehren 
demnach an Euch mit ernfilichem Fleifs, Ihr wollet uns zu 
Ehren gedachten Dürer bei Euch aller gemeiner Stadt Auf- 
legung, als Ungelt, Steuern u. a. freien, in Anfehung unferer 
Gnad und feiner berühmten Kunft, die er bei Euch billig 
geniefsen foll, und uns follich unfer Fürderung in keinem 
Weg abfchlagen, wie fich dann auch follichs uns zu Gefallen 
und derfelben Kunft bei Euch zu einer hlehrung zu thun 
wohl ziemt; des wir uns zu Euch tingezweifelt verfehen 
wollenx. Die edle Abficht und die guten Lehren des Kaifers 
verfingen freilich wenig beim Nürnberger Rathe, der von 
Steuerbefreiung nichts wiffen wollte. Dürer berichtet fpäter 
(1524) felbft, wie er auf Andringen einiger von den Elteren 
Herren, die deshalb mit ihm unterhandelt, vdem Rathe zu 
Ehren und Zur Erhaltung feiner Begnadungen, Gebräuche 
und Gerechtigkeiten gutwillig davon abgeflanden feia i). 
v, Eye, A, Dürer, 361, Note 89, 
Campe, Reliquien, 60, Dürers 
J 11h 1-. 
x63 und 52. Baader, 
f. K_ I. 222 u. 243. 
Briefe , 
bücher
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.