Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1652248
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1653595
IO2 
XIII. 
Der Künßler und 
Menfch. 
weihten Geift, der fie lenkte, denn alles, was er gemacht 
hat, iPc erhaben gedacht und löblichen Inhaltse l). Im Hin- 
blick auf jene Künftler, welche durch leichtfertige, unfchick- 
liche Bilder zu gefallen fuchen, heifst es dann weiter: xIn 
diefer Beziehung bewundern wir mit vollftem Rechte 
Albrecht als den treueften Hüter der Zucht und Sittenreinheit, 
der durch die Grofsartigkeit feiner Gemälde Zeugnifs ab- 
legte, dafs er fich feiner Kraft vollkommen bewufst war, 
und zwar fo, dafs auch von feinen kleineren Werken nichts 
zu verwerfen ift. Auch in diefen wird man keine Linie 
Enden, die aufs Gerathewohl oder ungefchickt gezogen 
wäre, keinen überflüffigen Punkt  Was foll ich aber von 
der Fertigkeit und Sicherheit feiner Hand fagen? lVlan 
möchte fchwören, es fei mit Zirkel und Richtfcheid ge- 
zeichnet, was er jedoch ohne jedes andere Hilfsmittel als 
Pinfel oder Stift oder Feder hinfchrieb zur ungeheueren 
Verwunderung der Zufchauenden. Was foll ich erzählen 
von der zwifchen feiner Hand und feinen Ideen herrfchenden 
Uebereinftimmung, dafs er oft mit Stift oder Feder die 
Geftalten aller möglichen Dinge unverzüglich auf das Papier 
hinwarf, oder wie die Maler fagen: ftelltei") Ich fürchte 
wahrlich, es werde den Lefern in der Zukunft unglaublich 
erfcheinen, dafs er zuweilen ganz verfchiedene Theile einer 
Compofltion nicht nur, fondern auch eines Körpers ver- 
I) Sed uhi iam habuit illius manus, 
ut ita loquar, maturitatem, tum ma- 
xime de operibus intelligeres inge- 
nium sublime et virtutis amans, talia 
enim omnia faciebat grandia et lau- 
dabilis argumenti, 
2) Hoc igitur loco optimo iure 
admirabimur Albertum sanctimoniae 
et pudoris diligeutissimum custodem, 
et granditate picturarum proferentem, 
se conscium nimirum sibi virium, sic 
tamelm ut ex minoribus quoque operi- 
bus ipsius sperni nihil debeat. in 
quibus nullam lineam invenias ductam 
temere aut perverse, nullum super- 
vacuum punctum. 
3) Quid ego de manus conskantia. 
et certitudine loquar? jurares regula 
normave aut circino perscripta, quae 
nullo adiumento, vel penicillo vel 
saepe calamo aut penna rleducebat 
ingenti cum admiratione spectantium, 
Quid memorem, qua dextrae cum 
animi conceptibus congruentia saepe 
in chartas statim calamo aut penna 
figuras quarumcunque rerum conie- 
cerit, sive ut ipsi loquuntur, collo- 
carit?
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.