Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1647765
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1648680
Die Familie, 
Aufmerkfamkeit für die alte Mutter. Auch während {eines 
Aufenthaltes in Venedig 1506 ift er {tets auf ihren Bedarf 
bedacht und er bittet Pirkheimer, {einer Mutter zu fagen, 
dafs {Ie ihm {chreibe und Idafs {Ie {ich {elbft gütlich thuer; 
und den jüngiten Bruder Hans läfst er ermahnen, dafs er 
nicht der Mutter zur Lafi liege 1). Nachdem {ie endlich {aft 
ein ganzes Jahr in {einem Haufe krank darniedergelegen, 
fühlte {1e das Nahen ihrer letzten Stunde am Abende des 
I6. Mai I 5 I4. Sie gab Dürer noch ihren Segen und wünfchte 
ihm den göttlichen Frieden unter {chönen Lehren. Sodann 
begehrte {ie den Abfchiedstrunk, Minnebecher oder St. Jo- 
hannisfegen genannt. vSie fürchtete den Tod fehr, aber 
{ie fagte: vor Gott zu kommen fürchte {1e {Ich nicht. Sie 
ifi auch {chwer geftorbenß berichtet Dürer weiter, wund ich 
merkte, da{s {Ie etwas Grauenhaftes {ah, denn {Ie forderte 
das Weihwafler, obwohl {ie lange zuvor nicht gefprochen 
hattet lnde{s er {elbft ihr das Sterbegebet {prach, brachen 
ihre Augen  vdavon habe ich {olchen Schmerz gehabt, 
dafs ich's nicht ausfprechen kann; Gott {ei ihr gnädiglq 
Zum Schlu{{e kann {ich der Maler nicht enthalten, beizufügen: 
xUnd in ihrem Tode {ah {Ie viel lieblicher aus, denn da {Ie 
noch das Leben hatte; {ie war im drei und {echzigiien 
Jahre, da {Ie Ptarb, und ich hab {1e_ ehrlich nach meinem 
Vermögen begraben laffenr i). 
In ihrer Krankheit und zwei Monate vor ihrem Tode 
hat Dürer {eine Mutter noch in einer grofsen Kohlezeichmlng 
abgebildet, am I9. März 1514. Der {charf umfchriebene 
Kopf der alten Frau mit den welken redlichen Zügen, dem 
verftörten, doch ausdrucksvollen Blicke hat etwas Ergreifendes. 
Die Zeichnung befindet {ich jetzt im k. Mu{eurn zu Berlin 3). 
So wie Dürer die Mutter in Wort und Bild fchildert, mufs 
{Ie einen befiimmenden EinHu{s auf die Entwickelung {eines 
1) Thauüng, Dürers Briefe, Tage- 
bücher und Reime etc. S, I0 u. I2. 
2) Dürers Briefe etc. 75. 4; I36, 
14 und x37, 20 mit Anmerk. 
3) Woltmann, Jahrbücher f. Kunü- 
wiffenfchaft IV, 249. Abbild. in 
phototypifcher Reduction in der fran- 
zöfifchen Ausgabe diefes Buches.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.