Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1647765
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1651665
334 
Der 
Aufenthalk in Venedig. 
zweite 
und der unteren Hälfte der Compofltion fo auseinander, dafs 
es den Anfchein hat, als wäre die letztere mit der edlen 
Gruppe um die ohnmächtige Maria erft einige Jahre fpäter 
hinzugefügt oder doch merklich verändert. Die beiden Hattern- 
den Engel, welche oben in Kelchen das Blut auffangen, 
fmd wie aus der Apokalypfe zugeflogen. Die himmlifchen 
Zeugen, Sonne und Mond, haben noch in altchriftlicher 
Weife menfchliche Angefichter. Die Beweinung des Leichnams 
Chrifii (B. I3) hat in der Compofltion, wie in den dürftigen, 
eingefunkenen Formen der Leiche nahe Verwandtfchaft mit 
den beiden Schulbildern deffelben Gegenitandes in München 
und Nürnberg. Die Wirkung der Grablegung (B. 12) beruht 
mehr auf einer Reihe tief empfundener Einzelnheiten, indefs 
die Gefammthaltung und der Schnitt zu wünfchen übrig 
laffen. 
Mit dem Jahre I 503 kommt Dürer von der hergebrachten, 
allzu drafiifchen Darftellung der Paffionsfcenen einigermafsen 
zurück. Er geht daher auch von dem gröfseren Formate 
ab, legt den Ton immer mehr auf den Ausdruck weniger 
Hauptperfonen, und indem er fo die Compofltion zuweilen 
bis zum Epifodifchen vereinfacht, erhöht er gleichwohl deren 
Wirkung zu Gunften einer milderen, zuweilen hochpoetifchen 
Auffaffung der Tragödie. Diefe weitere Fortbildung feines 
Paffionsgeclankens zeigt zunächft die vgrüne Paffiom in der 
Albertina. So nennen wir nämlich eine Folge von zwölf 
forgfaltig in Helldunkel auf grün grundiertem Papier mit 
Feder und Pinfel ausgeführten Zeichnungen; fie fchildern 
das Leiden Jefu, eingeleitet durch eine Anbetung der heil. 
drei Könige, und tragen fämmtlich, zuweilen an zwei Stellen 
zugleich, die Jahreszahl 15041). Die grüne Paffion fteht 
bereits ganz auf der Höhe aller fpäteren Kupfer- und Holz- 
fchnittfolgen. Wenn f1e diefelben an Ausdruck und Feinheit 
I) Die abweichenden Daten auf 
den Lithographien von Pilizotti be- 
ruhen auf ungenauer Lefung und 
konnten leicht Forfcher, wie Kugler, 
Waagen u. a., zu irrigen Annahmen 
verleiten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.