Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1647765
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1651654
Die grofse Holzfchnitt- 
Paffxon. 
333 
überwachte. Endlich gerieth die Arbeit ganz in Stocken, 
vielleicht in Folge der geringeren Befriedigung des Meifters 
an den Ergebniffen, vielleicht noch mehr aus ökonomifchen 
Urfachen. Als Dürer dann unter günftigeren Verhältniffen 
an die Publicierung des nMarienlebense und der xkleinen 
Paffioni ging, kam er auch auf diefen Torfo wieder zurück 
und vollendete rafch die Folge der vgrofsen Paffiom durch 
Beifügung einiger neuen Stöcke und des Titels. 
Ich unterlaffe es, für die älteren {ieben Blätter der 
grofsen Paffion eine chronologifche Reihenfolge aufzuftellen, 
die doch immer ftrittig bleiben müfste, und begnüge mich 
damit, deren Entftehung im Allgemeinen etwa um das 
Jahr 1500 anzufetzen. Es lind! jefus auf dem Oelberge 
(B. 6), wie er in eingeknickter Körperhaltung die beiden 
Hände wie abwehrend dem Kelche entgegenfireckt, den 
ihm der Engel hinhält; der Schlaf der drei Jünger im Vorder- 
grunde ift anfchaulich ausgedrückt, Petrus zur Linken zeigt 
namentlich die hageren Formen und kühnen Verkürzungen 
der apokalyptifchen Engel. Die wild bewegte Stimmung, 
Welche in der Geifselung (B. 8) herrfcht, fcheint {ich auch 
dem Holzfchneider mitgetheilt zu haben, fein Meffer hat 
graufam in Dürers Zeichnung gewirthfchaftet. Das XECCÜ 
hOIHOK (B. 9) ift wieder viel beffer gefchnitten; Chriftus 
erfcheint in der rührenden Leidensgeftalt älterer Vorbilder 
unter dem Portale eines reichen fpätgothifchen Bauwerkes; 
die Pharifaer unten lind treffliche Charakterfiguren, befonders 
aber der martialifche Landsknecht zur äufserlten Rechten. 
Die Kreuztragung (B. IO) ift vielleicht die bedeutendfle 
Compoiition der ganzen Folge. Dürer hat das Motiv des 
in die Kniee finkenden Chriftus aus Schongauers grofsem 
Kupferfiiche hier zuerft aufgenommen. Die knieende Geflalt, 
welche mit einem Arme das Kreuz hält, mit dem anderen 
{ich auf einen Stein {tützt und das Haupt nach den heiligen 
Frauen zurückwendet, indefs ein Scherge fie am Seile weiter- 
zerrt, ift feitdem für die Darftellting typifch geworden. In 
Chrifius am Kreuze (B. II) gehen die Formen der oberen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.