Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1647765
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1651267
298 
XVettflreit mit Iacopo 
Der 
Barbari, 
druckten mythologifchen Tractate des Cornutus finden 1). 
Zu derfelben Zeit und unter den gleichen EinHüffen entftand 
noch eine andere colorierte Federzeichnung Dürers im Kunft- 
buche der Ambrafer Sammlung: Arion auf dem Rücken 
des Delphines liegend und deffen Leib mit den Beinen 
umklammerndi). Auch zu diefem Gegenitande findet {ich 
ein kleiner, ganz einfacher Entwurf mit der Feder, und 
offenbar von Schedels Hand gezeichnet in jenem Codex; 
desgleichen eine Skizze von Apollo und Diana mit einem 
Jagdhunde und Centaurenkämpfe, {tark verzeichnet, offenbar 
ein mifslungener Verfuch nach einem antiken Relief. Hart- 
mann Schedel War fomit ganz der geeignete Mann, um 
die Aufträge des Celtes zur Illuftrierung feiner Bücher zu 
beforgen. 
Auch mit Barbari war Hartmann Schedel allem Anfcheine 
nach befreundet. Deffen längerer Aufenthalt in Nürnberg 
mag zur Feftigung diefer periönlichen Verhältniffe beigetragen 
haben. Ob alle und Welche von den heute noch in deutfchen 
Sammlungen vorhandenen Gemälden Jakobs damals entltandexx 
fein mögen, läfst {ich bisher nicht beftimmen. Die Zeitfolge 
feiner Werke ift noch weniger bekannt, als diefe felbft, da 
blos das merkwürdige, miniaturartig ausgeführte Stillleben 
in der Augsburger Galerie nebft dem vollen Namen auch 
die Jahreszahl 1504 trägt. Doch bietet es immerhin einen 
Anhaltspunkt, dafs das rnonogrammierte BruPrbild des 
Heilandes im Weimarer lVIufeum aus dem berühmten PraunTchen 
Cabinet 
von Nürnberg herflammt. 
Einen ähnlichen Chriüus- 
I) Ein fpäterer Holzfchnitt nach 
diefer Zeichnung auf dem Titel von: 
Apianus u. Amantius, Inscriptiones 
sacrosanctae vetustatis, Ingolfiadt 1 5 34, 
Eine täufchende Copie nach der Zeich- 
nung im Britifchen Mufeum; Haus- 
mann a. a. O. 1x2. Nr. 152. 
2) Mit der Unterfchrift: Pisce super 
curvo vectus cantabat Arion. Ge- 
{iochen bei O. Jahn a. a. O. Be- 
fchrieben von Freih, v. Sacken, Mit- 
theil. d. k. k_ Centraleommillion VIII. 
x23. Eine ganz ähnliche Zeichnung 
mit der Jahreszahl 1519 befindet üch 
in der KunPchalle zu Hamburg, ver- 
muthlich Copie, Eine etwas freie, 
verkleinerte Nachbildung diefer Zeich- 
nung von Dürer wurde als redende 
Buchführermarke meines lieben Ver- 
legers E. A. Seemann auf den Titel 
diefes Buches gefetzt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.