Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1647765
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1650992
Ausfchlmitte ohne und 
mit Monogramm. 
271 
Grunde liegt, iPc noch völlig unerklärt, und fo lange dies der 
Fall ifl, läfst {ich auch Wohl nicht entfcheiden, in wie ferne 
der Ritter, der gefolgt von einem Landslmecht, linkshixx 
fprengt, als Ergänzung mit zu jenem Blatte gehört 1). Die 
Beiden fcheinen den dort Ueberfallenen zu Hülfe zu eilen, und 
die Blätter hatten ohne Zweifel die Beftimmung, aneinander 
geklebt zu werden. Abdrücke beider Holzfchnitte vom 
früheren, ungemein feinen und fcharfen Ausfchnitte ohne 
Monogramm befinden (ich auf der Albertina in Wien. Sie 
find beide auf dem alten Papier mit dem Wafferzeichen der 
hohen Krone gedruckt und obwohl erft neuefter Zeit ver- 
einigt, paffen fie fo genau zufammen, als hätten {ie immer 
nebeneinander gelegen. 
Wie ftark die Zeichnung der Ausfchnitte ohne Mono- 
gramm von denen mit dem Monogramme Dürers von ein- 
ander abweichen, fei hier durch genaue Wiedergabe der 
beiden Schriftbändchen mit dem Namen vErcules r in Facfimile 
belegt. Das Beifpiel genügt, um die Annahme, als könnten 
wir es dennoch mit denfelben Holzplatten zu thun haben, 
völlig auszufchliefsen.  
Q ßzwlce _Q 
lnfchrift 
Holzfchnittes B. 
Monogram m. 
ohne 
Infchrift 
Holzfchnittes 
dem 
Monog ram m. 
Die angeführten Beifpiele Hellen fomit aufser Zweifel, 
dafs von allen ganz frühen Holzfchnittexl Dürers Ausfchnitte 
ohne deffen Monogramm exifliert haben und dafs diefe 
i 
Bartfch 
131; 
gegründete 
EyeS, 
V01] 
Annahme 
Leben Dürers, 
171.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.