Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1647765
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1648184
INHALTSANGABE 
DES 
BANDES. 
Die ersten deutschen Malerschulen und der Bilddruck: Be- 
freiung von der Gothik, Die Kölner, Prager und Nürnberger Schule. 
Die vlämifche Schule. Landfchaft, Porträt. Das Nackte. Geiftiger In- 
halt, Zeichentechnik. Publicifiifcher Trieb, Blockbücher, Formfchnitt 
und Kupferflich. S. 1 
Nürnberg: Gründung. Verfaffuhg. Patrizni-zat. Zünfte. Polizei. Bauthätigkeit. 
Handel; Clafflfche Studien, Kirchenzuftände. Volksdichtung. Luflfpiel. 
Buchhandel. S. 21 
Die Familie: Abftammung. Geburt. Der Vater. 
 Brüder, Der Schulknabe. Der Goldfchmiedlehrling, 
proben. Zu Wolgemut.  
Die Mutter, Die 
Die erften Zeichen- 
S. 38 
Michel Wolgemut: Vergeffenheit, Holzfchnitte. Der Schatzbehalter. 
Schedels Weltchronik. Kupferftiche, Wanderjahre. Der Hofer Altar. 
Der PeringsdörHerTche Altar, Bildniffe. Zeichnungen. Rathhausfaal zu 
Goslar. Der Schwabacher Altar. Hans Traut. Dürer. Adam Kraft. 
Goldfchmiedemufter. S. 62 
Wanderschaft und Landschaftsmalerei: Am Oberrhein. In Colmar 
und Bafel. In Italien. Venedig. Deffen Kunß- und Malerfchulen, 
Venetianifche Studien. Zeichnungen nach Mantegna. Architektur. Land- 
fchaft, Anfichten aus Tirol; aus der Umgebung von Nürnberg. Spätere 
Landfchaftsfiudiera. Nachfolger. S, 97
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.