Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1647765
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1649817
Anklage. 
Pirkheimers 
155 
lung in Wien, datiert von 1513. Diefelbe Pcellt eine Sirene 
vor, auf der Bruft ein XVappenbild mit_einem entwurzelten 
Bäumchen, in den Händen ein anderes Bäumchen, das zu 
einem Leuchter umgewandelt ift, und an den Schultern {tatt 
der Flügel Damhirfchgeweihe 1). Da nun das Birkenbäumchen 
das Wappen Pirkheimers ift, fo bleibt kein Zweifel, dafs die 
Zeichnung für Pirkheimer entworfen wurde. Dafs diefer ein 
befonderer Liebhaber folcher Geweihe gewefen, bezeugt 
auch das nach feinem Tode aufgenommene Inventar über 
fein Vermögen, wo vdie Hirfchen Gehurn, fo am Gang herum- 
gehangen lind, um 25 Gulden 2M angefetzt werden, was 
immerhin auf eine ziemliche Anzahl fchliefsen läfst. 
Wie aber die Leidenfchaft des Sammlers, zumal des 
gealterten, keine Grenzen kennt, fo genügte fich Pirkheimer 
dabei nicht; fein Sinn ftand ftets nach neuen, vollkommeneren 
Exemplaren. Und fo abfonderlich dies auch klingen mag, 
nichts im ganzen Nachlaffe Dürers fcheint fo viel Anziehungs- 
kraft auf den grämlichen, kranken Rathsherrn ausgeübt zu 
haben, als jenes fchöne Paar von Hirfchgeweihen. Als nun 
die Dürerin ohne Berückfichtigung feiner Wünfche diefelben 
verkaufte, verfetzte ihn dies in einen jener Wuthanfalle, 
denen der reizbare, vollblütige Herr fein Leben lang fo oft. 
unterlag. In der erften Aufwallung feines Zornes mufs er 
jenen Brief an Johann Tfcherte, den kaiferlichen Baumeifter 
in Wien, gefchrieben haben, der wohl nie, wenigftens nicht 
in gleicher Faffung, an feine Adreffe abging und fich blos 
im Concept noch heute in Nürnberg auf der Stadtbibliothek 
befindet 3). Aus dem Inhalte des langen, redfeligen Briefes 
geht deutlich hervor, dafs derfelbe nicht vor dem November 
1530 abgefafst fein kann, alfo nur wenige Wochen vor dem 
I) Freih. v. Sacken, über Dürers 
Zeichnungen in der Ambrafer Samm- 
lung, mit Abbildung in den Mitthei- 
lungen der k. k. Centralcommiffxolm. 
Wien VIII. Bd. 1863. S. 123. 
2) Campe, Zum Andenken Wil, 
Pirkheimers, Nürnb. S. 46: 
3) Abgedruckt v. Campe, Reli- 
quien 162-171, Vergl. Thaufmg, 
Dürers Hausfrau, Zeitfchr. f. bild. 
Kunß, IV. S1 ff.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.