Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1647765
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1648161
XII 
C 
Vorrede zur 
Auflage. 
zweiten 
durch die meiner lieben Schiiler eifahreiz hat. Das zuareti 
genufsreiche Stunden, da wir im Winterfemefter I879f80 zu- 
fammenfafsen und die eiße Auflage des vorliegenzlerz Buches 
einer riickhaltlofeiz Ifritzk itnterzogelt. IcVenn daffelbe gegezz- 
uriirtzg mit zlieleiz Veirbefjerzzngen zeieder ausgehen kann, fo 
werelanke ich dies zu nicht geringem T heile der (hzteißiibczzng 
meiner jüngeren Freunde und Fachgenzgffeßz. Was von ihzzezz 
und von anderen ernfthafteiz Fozfchern feither uber Diirer 
11eräfentlicht wurde, ßndet an den betreffenden Stellen des 
Textes feine Anfiihrung Doch  es mir ein frohes Be- 
diiifizifs, gleich hier die Namen der Herren Doctoren Fritz 
Harck, Henry Thode und Franz Wickhqf in ezßer Reihe zu 
nennen und ihnen meinen herzlichen Dank auszufzbrechelz. 
Desgleichen danke ich an diefer Stelle" Allen, welche das 
Blech einer eingehenden, unbefangenen [Critik zmterzogeßi haben, 
zumal Denjeizzgen, welchen ich ßeifönlich nicht zu danken ner- 
mochte, wie den nach englifcher Sitte anonymen Recezgfenten 
des Londoner Athencezzißz, der Quarterljx Review und wor- 
nehmlich demjenigen der .Times. 
TVie in der eißen Auflage war ich auch diesmal beßrebt, 
die fammtlichen zrollezzzletelz, von mir als echt erkannten Werke 
Diirers aller Art in den Gang der Daijtellulzg su werzueben, 
nicht aber alle feine Zeichnungen und Skizzen, deren un- 
gemein grofse, ßch fortwährend durch neue Funde noch wer- 
mehrenele Zahl die bänvähnzcizg jeder einzelnen nicht gcejftattet, 
wenn anders der Zufamizzenhang des biographifchen Textes 
gewahrt werden foll. Nur für elie fchzclikßrzgere Fugendßeit 
bis 1503 wurde auch hierin Vollftzizzztzgkeit angcftrebt. Eine 
ezfchbjßfende Aufzählung aller erhaltenen Studien von Dürer, 
wie überhaupt eine genauere Befchreibzeng feiner fiiizzmtlzcheiz 
Werke wäre die Aufgabe eines kritifchen Kataloges, den ich 
von allem Anfange an geplant hatte und auch jetzt  
in einem eigenen Bande der zweiten Auflage diefer ßzographze 
norausfchicken wollte. Mangel an Zeit, Kraft und JWitteln 
haben die Ausführung des Planes bisher unmöglich genzacht. 
Doch auch ein fachliches Bedenken lzejs mich fchliefslich vor
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.