Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dürer
Person:
Thausing, Moriz
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1647765
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1649507
124 
Wanderfchaft und 
Landfchaftsmalerei, 
an Photographie erinnert. Oben fieht von Dürers Hand 
gefchrieben: "Weydenmüll". Ein würdiges Seitenftück dazu 
bietet die auf einem ganzen Papierbogen ebenfo vollPtändig 
ausgeführte Drathziehmühle 1). Das YVaffer, welches hier in 
Mitten der Holz- und Riegelbauten fichtbar wird und darin 
ein Landsknecht fein Pferd fchwemmt, fcheint gleichfalls die 
Pegnitz zu fein, und wäre dann links oben einer der Thor- 
thürme und ein Vorort von Nürnberg zu erkennen. Weiter- 
hin fleht man in der hoch auffteigenden, bunt wechfelnden 
Ferne verfchiedene Ortfchaften aus Bretterzäunen und Baum- 
gruppen hervorragen. Es fei bei diefer Gelegenheit erwähnt, 
dafs Dürer in feinem erften Briefe aus Venedig fchreibt 
„der Trottzicher" habe feiner Mutter I2 Gulden bezahlt; 
es bleibe Anderen überlaffen zu entfcheiden, ob "Drathzieher" 
dort auf einen Familiennamen oder auf ein Gewerbe zu 
deuten fei. Weniger ausgeführt und theilweife unvollendet 
ift eine Anflcht von "Kalk rewt" d. i. Kalkreut, einem Nürn- 
bergifchen Orte bei Heroldsberg. Die colorierte Feder- 
zeichnung befindet fich in der Kunfthalle zu Bremen. Die 
grofsen Bäume im Dorf fmd blos ballenförmig angegeben 
und breit angelegt; bemerkenswerth ift dabei nur die mannig- 
fache Abftufung im Grün. Im Hintergründe zieht fich ein 
Gebirge hin; die Luft und ftellenweife auch die Dächer und 
Wände der Häufer flnd weifs geblieben. Vollendeter ift 
eine andere Anficht aus der weiteren Umgegend Nürnbergs 
im Britifchen Mufeum; Nadelholzbäume und ein Gewäffer, 
auf welchem Fahrzeuge fichtbar find; ein Aquarell von 
feiner Behandlung und naturwahrer Färbung, mit mächtigem 
Contraft des lichten Horizontes gegen die dunklen Wolken 
am Himmel Y). Dafelbft befindet fich auch die ungemein 
reizende Landfchaft mit dem Weiherhaufe beim Gleishammer 
öftlich von Nürnberg. Weiherhäufer nannte man dafelbft 
kleine Landhäufer, die durch ihre Lage mitten im Waffer 
 
I) vTrotzichmüllu 
zu Berlin. 
im 
Mufeum 
Waagen : 
Treasures 
of 
Art
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.