Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gold und Silber
Person:
Luthmer, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1658998
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1661904
Geräte 
maissance 
Spätzeit 
Frankreich 
265 
Morizsön, Hans Hausen, Iörgen Priis, Iörgen Pommer etc. 
Ein namhafter Meister vom Ende des 17. Jahrhunderts war der 
"Kunstkaspar", Kaspar Herbach, der als Bildhauer, Erz- und 
Goldarbeiter für Christian V. thätig war, und Ferdinand Küblich, 
der drei Silberlöwen anfertigte, welche als Wappeiltiere ihren Platz am 
Kassette, 
Ebenholz mit Si 
Entworfen u. 
ausgef. 
rt vor 
lllayer. 
dänischen Königsthron haben. Im I8. Jahrhundert scheint die dänische 
Goldschmiedekunst einen vollständigen Niedergang erlebt zu haben, 
W38 aus Einfuhrverboten, Beschränkung der Meisterzahl, Entstehen von 
Silberhandlungen und anderen Anzeichen hervorgeht. 
Wenn wir hiermit unsere geschichtliche Übersicht über die Ent- 
wickelung der Edelschmiedekunst bis zum Beginn dieses Jahrhunderts 
abschließen, so bleibt zu bedauern, dass VOD da ab bis Zu einem
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.