Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gold und Silber
Person:
Luthmer, Ferdinand
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1658998
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1660601
Gefäfse, 
Geräte 
R0 manische 
gotische 
Pvri 
135 
Blüte, welche das Interesse des grofsen Kaisers für alle Künste und 
Handwerke ins Leben rief, ist auch der Golclschmieclekunst zu gute 
gekommen. Bezeichnend für die Freigebigkeit, mit welcher Karl die 
Fig. 
Kleiner Ciboriuma 
ltnr des Königs Arnulf (Ende d. 
Kapelle zu München. 
Jahrhunderts) 
n der reichen 
Kirchen und Klöster mit kostbarem Gerät ausstattete, ist die Sage 
von dem "Alfabet" desselben, nämlich vierundzwanzig Reliquiarien, 
jedes in Gestalt eines Buchstabens, die der Kaiser an ebensoviel
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.