Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Schmiedekunst
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1656576
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1657397
54 
Dritter 
Abschnitt. 
ist die Technik des geschmiedeten Gitterwerks und des Gerätes jc 
Zeit; an Stelle der Nägel, die das Beschläge befestigen, tritt hier 
Anwendung des Bundes (Fig. 33). 
zncr 
die 
 Ar .11 x 
  
Mit 
geändert, 
dem Übergang 
beziehungsweise 
zur gotischen Stilweise wird die 
erweitert. Neben dem Schmieden 
Technik 
aus dem 
 
Fig. 
Gitterdetail aus 
Gotisches 
Denis. 
14. Iahrh. 
Stück, neben dem Zusammensehweilkcrl greift die kalte Nietung Platz; 
einzelne in GGSGIIkCII oder freigeschmiedete Teile werden den Haupt- 
teilen aufgenietet (Fig. 34). Der Schnitt des Blattwerks verändert 
sich, die Stäbe werden blechartig angeschmiedet, in lebhaftem Umrifs 
ausgeschnitten und wohl auch gebuckelt d. h. in die Höhe getrieben
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.