Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Handbuch der Schmiedekunst
Person:
Meyer, Franz Sales
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1656576
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1657300
und Bearbeitung. 
Werkzeuge 
barem 
hergehi 
oder 
ärige 
gewöhnlich em 
Beispiele. 
Gufs 
1161 
igestellt. 
 
2a 
gibt 
einige 
Kartuschen und Schilder, aus Blechen geschnitten, 
getrieben und mit ztusgerollten Volnten verziert, erscheinen 
Gitterwerk als aufgesetzte Bestandteile (Fig. 26a, b, c). 
gebuckelt, 
häufig im 
Fig- 
und 
Kränze 
Sträufse. 
Sehlüsselbleche und ilhnliche Beschlägteile werden im Mittel- 
alter und zur Zeit der Renaissance, des Barock und Rukoko meist 
111 durchbrocliener Arbeit gebildet, mit eingehaltenen Ornamenten
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.