Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Plastik von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1636711
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1644311
Viertes Kapitel. 
1560 
Die Bildnerei von 
1760. 
707 
bonne 
Paris 
rührt 
VOII 
seiner 
Hand 
das 
Grabmal 
des 
Kardinals 
Richelieu. 
 j  f 
 Ä Hmyljz" x    
V {im 
U"   
x  .k  ä 
ÄÜx-K A AR 
ä Y X l 
 ÄX Y x   3x 
     X3, 5M " v  
 [wg kx     
S? '-1  W.  
  V k, VTXJWN  ä 
, ß W? ßwa   
( 1-    1x" 
 (k, A  äijeäzig  
    Rmvßßäh? ß Ä  
 ßkxmx  
"Ä Mm "vurw wßxßßzß  
W   "R 
M4, w     
    
Fig. 214. 
Proserpinenraub von Giran 
Versailles. 
Einer der berühmtesten und übertriebensten Künstler dieser Zeit ist 
der vielseitige und vielbeschäftigte Pierre Puget (1622-1694). Voll 
Natur und energischen Lebens, aber durch den_ brutalen Gegenstand 
abschreckend wirkt seine Gmppe des Milon von Kroton, der sich vergeb- 
lich bemüht, von den zeriieischenden Krallen des Löwen sich zu befreien; 
zudem hässlich in den Linien und manierirt im Aufbau (inschriftlich 1682). 
45 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.