Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Plastik von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1636711
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1637591
Drittes Kapitel 
ägyptische Plastik zu beherrschen, (lasselbe phantastische Auskunfts- 
mittel bei Darstellung überirdiseher Gestalten hier wie dort hinzuzutreten. 
Erst bei näherem Zusehen werden wir inne, dass neben dieser grossen 
Aehnliehkeit des Grundtones doch ebenso durchschlagende Verschieden- 
heiten sich überall herausstellen. Suchen wir uns dieselben klar zu 
machen. 
Aus den Sehutthügeln von Nimrud, Khorsabad und Kujjundschik 
sind ausgedehnte palastartige Anlagen zu Tage getreten, von denen 
jedoch nur das untere Geschoss erhalten ist. Sie stellen sich als unregel- 
mässige Complexe vieler verschiedenartiger Räume dar, von denen die 
grössten und wichtigsten schmalen galerieartigcn Sälen gleichen. Alle 
diese Räume sind im Innern mit mehreren Reihen von grossen Alabaster- 
plattcn bekleidet, deren Flächen mit Reliefdarstellungen völlig bedeckt 
sind. Sie bringen das Leben der assyrisehen Herrscher in einer Aus- 
führlichkeit. vor Augen, welche den ägyptischen Monumenten in nichts 
nachstcht, an Lebendigkeit und Natürlichkeit sie aber bedeutend über- 
trifft. Besonders beliebt scheinen die Jagdscenen gewesen zu sein, die 
immer von Neuem und mit lebendigem Interesse geschildert werden. Man 
sieht den König von seinem Gefolge begleitet, wie er vom leichten zwei- 
räderigen Wagen herab dem Büffel und dem Löwen naehsetzt. Meistens 
Dic aus- 
gegrahcnc: 
DcnkmhIeI 
Nim 1'114 
liegt ein Thier, mit Pfeilen bUtlCCkt und aus mehreren Wunden blutend be- 
reits am Boden hingestreckt, während sein Gefährte wutherfüllt den Wagen 
illlfällil und von (leni rasch sieh zurückwendenden König den Todespfeil 
empfängt (Fig. 13). Solche Sceneil, die uns daran erinnern, dass die 
assyrischen Könige rechte Nachfolger des fabelhaften Nimrod waren, 
sind mit aller Anschaulichkeit, voll Leben und Bewegung geschildert. 
Die mcnscihlichen (lestalten, ein kurzer gedrungener zu 0rientalischei'
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.