Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Plastik von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1636711
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1641400
416 
Drittes Buch. 
folgenden Denkmäler der Erzbisehöfe Mathias von Buehecl: (1328) und 
Adolph von Nassau (1390), sowie das Denkmal des heiligen läonifazins 
vom Jahre 1357 zeigen keine Fortschritte und erst am Grabstein des 
lürzbisehofs Konrad von Weinsberg (1.396) ist eine neue Belebung der Ge- 
stalt, sowie eine bestimmte  Kopfes zu bemerken. 
E; 
I?    Qllrjylßsf;    v: 9:13. ß  w! ß; 
J  vwk Jvqlllimäiäxatv Myilüg 134 
5 wg {  31W   f;    ß { ,uu! "j 
  JÄÄ". N  I", gi ÄR-Üi-l e; "F3  Js  r.   
{g f  IWIWIWH" v    xs 
 dnräävsgll(l[  n U"     
i? WM    1]" '  
   QJMJ xx 
Pilnliää?   I4"! F? P  KW  
wruwpfäi? W13 ipwiiß;  {I   Wä_   
    A Ißßw ß 
i;   lfVfäZii:,-  "M,  
4'          
 i 71m    ixlii  fßh ; 
    Ä   
 wmuw in x : pi-RÜN 5'  "Ä, 5154i".   
  "Ä '    X 
    _ 1',  u     
1' i!  53       
         "ß    
(     
 l ä IRWFi ßnw x  x ' 
Fig. 131). Elfeubeiurelief. Anbetung der Könige. 
Noch entschiedener kommt dieselbe beim Grabstein des Erzbisehofs Jo- 
hann von Nassau (1419), sowie an dem Conrads von Dann (1434) zur 
Geltung. Hier sind zugleich einige auinuthige Figürehen von IfIeiligen 
bei jenem, von lüngeln mit Weihrauchgefzissen bei diesem angebracht. 
Hierher gehört denn auch in S. Einineran zu Regensburg das Grab- 
mal eines Bischofs: ein ganz vorzügliches, stylvolles Werk des vier- 
zehnten Jai-hrhunderts. 
Um einen Vollständjggn Ueberblick über die Leistungen dieser Epoche 
gewinnen, müssen wir noch in einigen NVQrten der Arbeiten in den
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.