Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Plastik von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1636711
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1640889
364 
Drittes Buch. 
den Statlien zu erkennen. Noch einmal verschmelzen hier antiker 
Sehönheitssinn und deutsche Emplindung, getragen von einem Natur- 
gefühl, das bis in's Kleinste der Gesichtszüge, der Hände und Flüsse 
X? 
    
ß  Ä V l   m s, 
 ä F?   
Q ex J  l 
Ä   
Von der goldenen Pforte zu Freiberg. 
voll Adel und Lebenswahrheit ist. In dem weichen Fluss der Linien, der 
Mannichfaltigkeit der Motive, selbst in der hier noch ziemlich  
Vergoldung und Bemalung, namentlich aber im Styl (lerßlevvällder spricht 
sieh die Verwandtschaft mit den Kanzelreliefs von Weehselburg unver-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.