Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Plastik von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1636711
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1640817
Drittes Kap 
Nordische Bildncrci 
der frii 
1g0tl 
lischen Epoche. 
357 
1238 ausgeführte"). Es ist eine der glänzendsten Leistungen der Zeit, 
was Schönheit der Anlage, Pracht und Reichthum der verschwenderisch 
darüber ausgegossenen Ornamentik betrifft. In die geschmeidigen Arabcs- 
kenranken des romanischen Styles mischt sich auf geistvollc Weise der 
naturalistische Blätter- und Blumenschmuck der jungen Gothik, sodass 
die Herbstüora der früheren mit den Frühlingsblüthen der neuen Zeit ver- 
bunden ist. Dazu gesellen sich plastische Gebilde, welche noch streng 
i: 1G: 
Q W11  h 
N  yvähx   xxßxgxx 
xx xlmnxä  AQEINXY- 
x! mwj  
f Pßfii, , 
 Ü"  L 1' xjw_f 1x:'lizfl 
  "W 1' T:    W 
     
  y j' w  I. 
 T712"    
jw;    "K1 WYÄ w" 
m!" f 14:7 K  Ü! mit! 
W  H QÄXXXÄX 1a WIFÄVW 
 Änmß? 7'.  Qä" 11'! 
M  111W]; 
HW  2T"- 13T: ä ÄLWL 11 
QÄWI w   Wwligilm.   
  "um M: 
    
  wßßväwy; wäägxläq;laäwil F? 
   W"z1ä1"" .1 
Apostel. 
Tischnowitz. 
am romanischen Style festhalten. Zunächst im Tympanon der thronende 
Christus in der Mandorla, von den Evangelistenzeichen umgeben. Zwei 
 Die reichliche Aufnahme von Laubformen, die nach gothischer Weise wirk- 
lichen Pflanzen nachgebildet sind, erlaubt schwerlich anzunehmen, dass die Ein- 
weihung vom J. 1239 dies Portal schon vollendet gefunden habe. Ahgeb. und he- 
schriiehen von Wusel im Juhrb. der Oester. Centr. Commiss. III Bd. Wien l859. 
Die Vergleichung mit dem Portal von S. lllarin. in Toscanelln, die der Berichterstatter 
anstellt, erscheint ziemlich müssig. Die nordische Kunst hat am wenigsten im 
13. Jahrli. ihre Vorbilder in Italien gesucht.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.