Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Plastik von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1636711
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1640523
 Aauuxlg 
Relief aus S. 
Leonardo zu Florl 
DerErzguss, welchen wir im elften Jahrhumlert in völliger Abhängig- 
keit von Byzanz und daher in anssehliesslichei- Anwendung der Niello- 
teehnik fanden, beginnt in dieser Epoche sieh allmählich jener Tradition zu 
entsehlagen und sieh einer plastischen Durehbildung hinzugeben. Der 
Frühzeit des Jahrhunderts scheint die Erzthür am südlichen Kreuzschid 
des Doms zu Pisa anzugehören, deren Reliefs zwar streng stylisirt sind, 
aber doch einen merklichen Fortschritt gegen das oben erwähnte Portal 
von S. Zeno bezeugen. Eine glänzendere Entwickelung erfährt diese 
Technik sodann in Unteritalien, welches zuerst vielfache Einflüsse von 
Byzanz erhalten hatte. Wie hier in den ersten Deecnnien des zwölften 
Jahrhunderts schon mehrere einheimische Meister ziuttreten, während 1113.11 
noch. in den achtziger Jahren des elften Jahrhumlerts alle (lerartigen Werke 
in Konstantinopel bestellt- hatte, so lassen sich zugleich die Spuren eines 
stufenweisen Fortschrittes klar erkennen. OderzIs'z'u.s' aus Benevent 
schwankt in den beiden Portalen, welche er 1119 und 1127 fürdie
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.