Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Plastik von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1636711
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1639556
Viertes Kap 
Die Bildnerei bei den Kölnern. 
231 
variirt wird, als Aphroditebilder zu benennen. In diese Reihe gehören 
saunnt vielen andern die im Bade niedcrgekauerte Venus im Vatiean imd 
an andern Orten, WßlllSCllG-lllllfll nach dem Original des Polycllarnzos, 
eines Künstlers dieser Epoche; ferner die Aphrodite Kallipygmis des Mu- 
seums zu Neapel, und die der medieeisehen wieder näiherstehentle in der 
kapitolinischen Sammlung zu Rom. 
Von einem andern Athener Kleonzencs, der sich als Kleomenes Sohn  
bezeichnet, rührt der sogenannte Germanieus im Louvre zu Pari s, offenbar  
das Standbild eines Römers, der mit erhobener Rechten in der ausdrucks- 
vollen Bexregung eines Redners (largestellt imd desshalb dem Gotte der 
Beredsamkeit Hermes Logios nachgebildet ist. Lebensvoll und fein, in 
elastischer Bewegung mit besonnenei- Vermeidung alles Pathetiseh-Deela- 
mzrtoriscihen, steht er doeh in der etwas troekneren Ausführung den vor- 
hergenannten Werken nach.  Unter den übrigen attischen Werken Andere m 
dieser Zeit sei noch die allerdings stark beschädigte Statue einer Pallas  
in der Villa Ludovisi zu Rom, inschriftlich von Anfzlochos- aus Athen ge- 
fertigt, als tüchtige und sorgfältige Nachbildung eines älteren Werkes her- 
vorgtrlmben. Dieselbe Bedeutung habendie Karyatiden, welche biogener  
von Athen gegen 27 V. Chr. für das Pantheon des Agrippa arbeitete. Die  
schöne, von Tlhorivaldsen trefflich restaurirte Karyatitle im Vatican, die 
höchstwahrscheinlich aus dem Pantheon stammt, erweist sich bei etwas 
gedrungeneren Formen als getreue Nachbildung der Karyatiden des 
Erechtheions. Dagegen ist die Karyatitle. der Athener Kriton und Aliko- 
Zaos in der Villa Albani bei Rom ein nicht ganz gelungener Versuch, die 
überlieferte Form reicher und zierlicher auszubilden. In dieser Hinsicht 
verhalt sie sich zu jenen einfacheren Formen etwa wie die korinthische 
Säule zur ionisehen.  Von Reliefeompositionen verdienen eine zu Paris 
im Louvre befindliche Marmor-Vase des Atheners Sosibios und ein ltiarmor- 
krater des Salpiovz von Athen im Museum zu Neapel wegen der ge- 
schickten Verwendung und Zusammenstellung älterer Motive Er- 
Soge 
Gern 
mter 
icus. 
wähnung. 
Derselben attischen Schule werden nun auch die beiden  
der Rossebäindiger von Monte Cavallo in Rom angehören. Es sind ohne 
Zweifel Copieen berühmter Originale der besten griechischen Zeit, wenn 
auch nicht gerade, wie die Inschrift zu verstehen giebt, des Phidias und 
Praxiteles. Die Grossartigkeit der Anlage, die kühne Freiheit und Sicher- 
heit der Behandlung, das Gewaltige und Lehensvolle in den Bewegungen 
der sich baumentlczn Rosse und der sie mit mäiehtigem Ruek bandigenden 
Jünglinge, das Alles ist als Erzeugniss iteht griechischen Kunstgeistlas 
hoher Bewunderung werth. 
Kolosse von 
Monte Ca- 
vallo.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.