Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Plastik von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart
Person:
Lübke, Wilhelm
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1636711
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1638685
144 
Zweites Buch. 
Anmuth und Frische aufzufassen weiss, wie denn namentlich die Sandalen- 
lösende Nike das Muster einer fein bewegten, geistreich dargestellten 
jugendlich elastischen Gestalt ist. Aber (larin geht unser Künstler schon 
beträchtlich über Phidias hinaus, dass er das Reizende der Körperforin 
mit allen Mitteln einer bereits zum Raffinirtcn neigenden Technik zur 
Anschauung bringt. Daher die auf den Effekt der (lurchseheinenden 
Glieder angelegten Gewandungen mit ihrem überreichen, überzierliclien, 
 t; I'M ÜQM XN  
K    
{(7'(3Ä3ä)4DV"  
WY [Q2  y; 
   
{KXIQX xqlw 
3 lx 
58 um] 55 
iefs von 
der Brüstung des Nikctempels. 
zum Theil fast überladenen Faltenwurf. Esverstelit sich, (lass dies nur 
im Vergleiche mit den edelsten; reinsten Werken des Parthenon gp- 
sagt ist, denn im Uebrigen sind diese amnuthigeil Reliefgebilde voll 
köstlicher Schönheit. Mit dem Charakter dieser Werke würde es gut 
vereinbar sein, wenn manät) die Vermuthung aussprechen wollte, dass 
dieselben möglicher Weisemit dem durch Mnesikles (436e-31) ausge- 
K) Mit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.