Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Malerei im XIX. Jahrhundert
Person:
Muther, Richard
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1624040
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1627724
XLllL 
RUSSLAND 
323 
chen des Pessimis-      
D:Ei;i-Äfiiäiisfiiißriätäiäiäfqä   i,  Tixiflrtfäw;  fl-  
mus schluw das my-    "j- I.-  a     
 b        F; sßÄäiji ' ä.   
stische gläubige Russ-   1 ,      
land zum erstenmal     e, "11   
             
eine originale grand- x.   w;   ß  
iose Note im Seelen-   '13       
concertderVölker an.      U     "K? 
      j   _    
-D1e französischen 5          
 m_  1:  {maß     
Naturahsten wollten  ;     lsf-cgiyit, 
ßmenschliche Docu-        -i i-ailvvliiiii 
     evtl? ,  
mentee schaffen. Ihr 11       
Ziel war die ob]ekt1ve   7'442?  1    
         
Darstellung der naclt- i       r- Jg; ß     
     Flair     i'm   11    
ten Natur. jeder ein-    äiT-"ä  {ET      i 
zelne Mensch, lehr-    d?    w  Lid 
        i,j5'ii. 11.- '  W 
Yen S16, Sel ein Stofi     
       J   
der, in Berührung         
mit andern gebracht,    wjf"      b.  
bestimmte Verbind-  i     D: Ä  
ungen eingebe, deren        
Wesen der Dichter    j.    
als Mann der Wissen- 3'  Ü     "i  5-  
 Q3.      
 ß  4.15195  1 
schaft zu schildern     1       
habe. Unter den      
Händen der Russen Bornwlko-ivsky: Kaiserin Iuitbarzna II. 1m Park von 
f   Zarskae Selo. 
eierte die mensch- 
liche Seele, die leben- 
dlge, leidende, menschliche Seele nach langer Abtödtung ihre Re- 
naissance. Die eintönige Trostlosigkeit der braunen, unter grauem 
Himmel begrabenen Steppen, das jammervolle Dasein des Menschen in 
einem Lande, über dessen Geistesleben wie ein trüber Schleier Sibirien 
schwebt, führte zu einem unendlichen Mitleid mit der menschlichen 
Creatur. Die Welt hörte noch nie so klagend sympathische, schmerz- 
11Ch resignirte, tiefe und zarte Töne, als sie Turgeniew, Dostojewski, 
Tolstoi für ihre niedern H61 den hatten; vClfIDC Leute, todte Seelen, 
Idioten, Erniedrigte und Gezeichnete, Besessenec. 
Hat auch von den Malern einer das Lied vernommen? Man 
Sehnt sich heute so glühend nach seelischer Unabgentitztheit, nach
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.