Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der Malerei im XIX. Jahrhundert
Person:
Muther, Richard
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1624040
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1625516
104 
ENGLAND 
XXXVII. 
janische Haus, das er in London 
erbaute, mit seinem träumerischen 
Vividarium, dem grossen goldenen 
Saal, den ägyptischen Decorationen, 
jonischen Säulen, Mosaikfussböden 
und orientalischen Teppichen ent- 
hält Alles, was man braucht, um 
die Zeiten Neros und der byzantin- 
ischen Kaiser hCIEIUi-ZLIbCSClIVRIÖTCD. 
Ein Garten in altrömischeni Stil 
umschliesst es, ein grosses daran- 
stossendes Glashaus ist mit Platanen 
und Cypressen bepHanzt. All die 
berühmten Marmorbänke und Mar- 
morbassins, die steinernen und 
bronzenen Figuren, die Tigerfelle, 
antiken Gefässe und Gewänder 
seiner 
Bilder 
trifTt 
11'181] 
dem 
merkwürdigen Hause mitten in London an. Er mag in die Bäder, 
in's Amphitheater, in's Atrium führen, die Scenerien seiner Bilder 
sind nichts Anderes als treu abgemalte Partien seines eigenen Hauses. 
Und die Figuren, die sich darin bewegen, sind Engländerinnen. 
Unter den schönen Dingen der Welt gibt es Wenige, die so schön 
sind wie die englischen Mädchen. Diese hochgewachsenen schlanken 
kräftigen Erscheinungen vom Strande von Brighton sehen wirklich 
aus wie Griechinnen, selbst das Gewand, das sie beim Lawntennisb 
spiel tragen, ist frei und anmuthig wie das des griechischen Volkes. 
Tadema konnte diese hohen edlen Gestalten mit ihrem goldigen 
Haar, diese  nach Winckelmanns Ausdruck  zur Bildhauerei 
geschaffenen Gewächse ohne jeden verschönernden Idealismus in 
seine Werke herübernehmen. Seine Bilder sind in ihrem Still- 
leben die Frucht eines zur Anschauung gewordenen enormen 
archäologischen Wissens, in ihrem figürlichen Theil das Product 
gesunder Wiedergabe des Lebens. So erklärt sich die unerreichte 
classische Localfarbe seiner IHICfiCUfS wie die Lebensfähigkeit seiner 
Gestalten. Es ist in seinen NVerken das merkwüixlige Problem gelöst, 
dass ein intensiver Sinn für die moderne Wirklichkeit glaubhaft 
eine Welt erstehen liess, die allen andern, die ihr auf dem Wege 
des Idealismus nahten, verschlossen blieb.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.