Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Darstellung der Apostel in der altchristlichen Kunst
Person:
Ficker, Johannes
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1620628
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1621030
Ansehen 
im Abendlande. 
Nicht erst unter Anastasius I. (1- 518) ist die Kollektivfeier in Kon- 
stantinopel eingeführt worden, wie AugustiI) annimmt, Sondern 
nach Theodorus Lector, Hist. eccl. II, 162) ist es durch diesen 
nur reicher und voller gestaltet worden, womit die Nachricht zu- 
sammentrifft, dafs der apostolische Stuhl des Orients im j. 519 an 
Papst Hormisdas Botschaft sandte mit der Bitte, für die in Kon- 
stantinopel neu erbaute Basilika der Hauptapostel deren Reliquien 
schleunigst zu überlassenß). 
Für das Abendland war das Martyrium der beiden von un- 
gleich gröfserer Wichtigkeit. Man scheut sich nicht, geradezu das 
Verdienst ihrer Passion darin zu erblicken, dafs sie damit für die 
abendländische Kirche an des Herrn Stelle getreten seien4). Vor 
allem aber umstrahlt der Ruhmeskranz der Hauptmärtyrer die 
Hauptstadt der abendländischen Christenheit selber. Sind es doch 
die Martyrien und die Wirksamkeit der Apostelfürsten, welche 
Rom diesen Ruhmestitel verschafft haben. 
112'110 
Roma 
celsußn 
vertzkem 
Devotzbnzk 
extulit 
Fundata 
fezli sanguine 
singen schon die Ambrosianens) und dieser Ruf findet begeisterten 
Wiederhall wie bei den Vätern der abendländischen Christenheit 
so in manchem weitverbreiteten Liede. Vielleicht noch vor dem 
Untergange des weströmischen Reiches sangen Pilger: 
O Roma nabilzk, orbzlv e! riomzbza 
Czmctarum urbizenz excellentisszäna 6). 
I) In den Denkwürdigkeiten aus der christlichen Archäologie Bd. III. 
2) Zitiert bei Codinus, De officiis c. I5. 
3) de Rossi, Bullettino 1872 S. 14 ff.  
4) Cuius autem meriti sint beatissimi Petrus et Paulus hinc possumus intelligere: 
quod quam Dominus Orientis regionem propria illustraverit passione, Occidentis 
plagam ne quid minus esset, vice sui ApOstoiorum sanguine illuminare dignatug est 
Et licet illius passio sufficiat ad salutem, tamen etiam horum (Pseudo-Ambrosius 
s. XI opp. Paris 1661 t. IV). 
5) Daniel, Thesaurus hymn. I, 100. 
6) Daniel II, 376. Vgl. I, 153. Prosper von Aquitanien, De ingratis v. 51 ff. 
Prudent. Perist. II, 457 ff.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.