Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Darstellung der Apostel in der altchristlichen Kunst
Person:
Ficker, Johannes
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1620628
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1620994
Die Gekrönten. 
Sterbegebeten: Egredienti itaque animae tuae de corpore splendi- 
dus Angelorum coetus occurrat: iudex Apostolorum senatus ad- 
veniat 1). 
In der Kirche wirken sie nicht nur als die Prediger der evan- 
gelica doctrina mit dem Worte fortß), ihr Leben und das Ende 
dieses Lebens steht in dankbarem Andenken. Die Ambrosianen 
enthalten reichliche Belege dafür. Die Kirche freut sich auch ihrer 
persönlichen Beispiele und Verdienste 3). Keiner von den Zwölfen 
blieb ungekrönt4). Dies war die allgemeine Ansichts), trotz Ab- 
weichungen im einzelnen. Mit Patriarchen und Propheten und allen 
Heiligen sind sie, die Hirten der Herde, zu dem guten Hirten, die 
Märtyrer mit Kronen in den Händen zu dem Könige, der sie krönt, 
zurückgekehrt 6) . 
Nun erhebt die Gemeinde zu den Seligen ihre BitteV). Der 
Verfasser des Martyriums Matthaeis) sieht zwölf Männer in weiss- 
strahlenden Gewändern, amarantene und goldene Kränze auf dem 
Haupte, während die Akten des Andreas und Matthäus (p. 147) 
Christus auf dem Throne seiner Herrlichkeit sitzen und die Zwölf 
vor ihm stehen sehen. 
Der Dichter giebt für die künstlerische Darstellung des Apostels 
im allgemeinen einen Fingerzeig, wenn er von den apostolischen 
Schriften, durch welche die Apostel sprechen, und von den volu- 
mina, die sie haben, ausführlich redet9). Die Beziehung auf histo- 
rische Scenen der biblischen Geschichte, in welchen die Apostel 
in ihrer Gesamtheit auftreten, ist in der früheren Zeit nicht häufig. 
I) Bei der commendatio animae, Daniel cod. lit. p. 332. 333. 
2) Gregorian. Sacram. ed. Migne p. 134. 
3) Gelasianum p. 1167; Gregor. p. 51. 
4) Pseudo-Chrysostomus d; T01); äylovg Ölräösxa änoatölovg (opp. Mont- 
faucon t.-VIII, p. 621 sqq). 
5) Hymnus de martyribus (Ambros), Daniel, thes. hymnol. I, 26 ff. Martyro- 
logium Hieronymianum. 
6) Sedulius III, 158 K. Leonin. Sacram. z. B. p. 51.  
7) Aufser den verschiedenen Verwendungen in den liturgischen Ordnungen der 
Kirche vgl. das grofse Gebet zu Patriarchen, Propheten, Aposteln in der Hist. per- 
secutionis Vandal. von Victor Vitensis ed. Ruinart, Venet. 1732, am Ende, 
8) Bei Tischend. Acta apostolorum apocrypha p. 133- 
9) Sedulius, lib. V am Ende.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.