Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Darstellung der Apostel in der altchristlichen Kunst
Person:
Ficker, Johannes
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1620628
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1622236
I SO Petrus und Paulus. 
Und den gewaltigen Hüter der Schlüssel der himmlischen Pforten, 
Der wie hienieden dort oben zu binden und lösen die Macht hat. 
jener trägt das Buch mit reichen Sprüchen der Wahrheit, 
Dieser auf goldenem Stabe das Zeichen des heiligen Kreuzes. 
Unter dem Obergewande von lichter Farbe des Silbers 
Schmücket sie beide ein buntes Gewebß I) 
Ergänzend tritt dieser Schilderung das Bildwerk zur Seite, 
welches bei Gelegenheit der Restauration der Sophienkirche Salzen- 
berg vorfand und in seinem Werke über die altchristlichen Bau- 
denkmäler von Konstantinopel veröffentlichte. Auf dem westlichen 
Tragebogen, welcher beim Eintritte in das Schiff zunächst sichtbar 
wird, sind  wie der preufsische Architekt in Wort und Bild zeigt 
 die Darstellungen der yrjzqg 36017 und der beiden Apostelfürsten 
angebracht, die erstere als Brustbild im Medaillen am Scheitel des 
Bogens, die beiden anderen in ganzer Figur zu den Seiten und 
zwar Petrus rechts gegen Südenz). Petrus, von dem allein der 
markige Kopf mit den energischen Zügen, von blauem Nimbus 
umgeben, erhalten ist, hat frische, wie wettergebräunte Gesichts- 
farbe, lebhafte braune Augen, graubraunes, gewelltes, nicht langes 
Haar; der Bart ist voll, aber nicht lang. Die Stirne wird vom 
Haare noch bedeckt und erscheint so noch niedriger. Der Apostel 
ist in den besten Mannesjahren aufgefafst, Stirne und Wangen sind 
ein wenig faltig. Der Rest des Gewandes ist hellblaugrau. Das 
Attribut ist ein goldenes Kreuz auf goldenem Stabe, mit roten und 
blauen Bändern umwunden. Er trug es gegen die linke Schulter 
gelehnt. Die Figur des Heidenapostels hat das entgegengesetzte 
Schicksal gehabt. Der Kopf ist verschwunden, dafür ist das andere 
erhalten. Auch bei ihm ist die Gewandung hell, das Oberkleid 
grünlich mit Silberlichtern, das Untergewand grüngelb. Paulus hat 
in der Linken das Buch, die Rechte ist im Redegestus halb er- 
hoben. 
Abgesehen von 
schaffen hat und die 
der guten Technik, welche diese Bilder ge- 
sie weit über die gleichzeitigen Kunstwerke 
I) v. 736 ff" Übersetzung in 
2) Salzenberg a. a. O. S. 30. 
Salzenbergs 
Werke
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.