Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Buch der Malerzeche in Prag
Person:
Pangerl, Matthias Woltmann, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1401683
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1402775
80 
DAS BUCH DER MALERZECHE IN PRAG. 
neb skrzie takowe wieczy bratrstwo stati by nikoli nemohlo. Y 
protoz ktoz by se toho koli dopustil, tomu rziemeslo staweno 
bud a slozieno a 0d ziadneho aby ffedrowan nebyl. Patkliby 
ktery mistr geho w tom ffCdTOWEll aneb I! prziechowal, tomu 
mistru thowarissij slozieni budte a uczedlniczy, a k takowemu 
abychom se zachowali wedle praw nassych. 
ltem aby "ziadny mistr, bud malerz aneb sklenarz, geden 
druhemu w dielo newkroczowal ani geden druheho w cliele ne- 
prziedchaziel, a zwlasstie kdyz ktery mistrskym prwe pomluwu 
miel. Paklibym se ktery mistr se w to prziedcze dal, bud 
malerz aneb skleiuarz, ten propadne pokutu mistrsku; lecz by 
ten ktery by mistr f s nim srnluwal a nemohl se o to s tiem 
gistyrn smluwiti W tom, abyws po gineho mistra poslal, a to 
wssie aby 2159 obu stran pokazano mohlo byti, aby se to w 
przimnosti dalo. Pakliby mistr kteryzkoli nerziadem w to dielo 
wkroczil, bud malerz aneb sklenarz, to prziestupil a geden dru- 
heho prziedchazel neb prziedbyhal a wybiehawal przied gynimi, 
rnistr takowylßo kazdy propadne mistrsku pokutu. Ktery by 
 
könnte die Bruderschaft nimmer bestehen. Wer daher das sich 
erlauben würde, dem werde das Handwerk eingestellt und ge- 
legt und er soll von niemandem gefördert werden. Würde ein 
Meister ihn darin fördern oder beherbergen, so werden diesem 
Meister die Gesellen und Lehrjungen eingestellt, und hiebei 
sollen wir uns benemen gemäss unseren Rechten. 
Item dass kein Meister, er sei Maler oder Glaser, keiner 
dem andern in die Arbeit pfusche oder einer dem andern in 
der Arbeit zuvorkomme und besonders wenn einer mit Meister- 
Wort sie früher gehabt. Würde sich irgend" ein Meister gleich- 
wol darin einlassen, sei er Maler oder Glaser, der verfällt in 
die Meisterstrafe; ausser wenn der Meister mit ihm ausgehan- 
delt und mit diesem gewissen sich darüber nicht vertragen ge- 
konnt, 50158 soll er um einen anderen Meister schicken, damit 
das Alles von beiden Seiten dargelegt werden kann, auf dass 
es sich in Aufrichtigkeit gebe. Würde welcher Meister immer 
wider die Ordnung sich in die Arbeit eindrängen, er sei Maler 
oder Glaser, das übertreten und einer dem andern vorkommen 
oder verlaufen oder es abzulaufen suchen vor andern, ein
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.