Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Buch der Malerzeche in Prag
Person:
Pangerl, Matthias Woltmann, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1401683
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1402689
DAS BUCH DER MALERZECHE IN PRAG. 
ltem chczemc, aby zadny mistr ani f towariss, bud malerz 
aneb sklenarz, geden druheho nehaniel ani ssaczowal w geho 
diele ani w powiestij, lecz by to dielo ffalessne bylo anebo po- 
wiest zla. 0 tom mistru byla by, neb skrzie to s weliku ne- 
snazij bratrstwo a gednota nassie trwati by mohla. 
Item chczeme, aby zadny malerz ani sklenarz, bud mistr 
aneb towariss aneb ktokoli, z czeledi nassij gyny z wersstatu 
druheho czeledi luditi nesmiel ani wyliupowati a prziechowa- 
wati mohl. 
Item chczerne, aby zadny, bud malerz aneb sklenarz, bud 
mistr neb towariss, geden na druheho se W dielo netrziel ani 
se uwazowati smiel, neb skrzie to zadawy a swary mnohe 
mezij nami stati by se rnohly. 
Item chczenle, aby kazdy malerz y sklenarz, bud mistr 
neb towariss anebo kto z czeledi nassij, kupczuow geden o 
druheho odwoditi nesmiel pro ziadnu przyzen ani ktere przia- 
telstwo gednie, lecz by sami 0d toho odessli a do gineho wer- 
ni 
aufgenommen ist, und hat accordirt, so kann er zu diesen Ar- 
beiten ebenfalls Gesinde gebrauchen wie andere Meister. 
ltem wollen wir, dass kein Meister oder Geselle, er sei 
Maler oder Glaser, keiner den andern schmähen oder taxiren 
soll in dessen Arbeit oder im Rufe, ausgenommen die Arbeit 
Wäre falsch oder die Rede von dem Meister wäre böse, denn 
dadurch könnte unsere Bruderschaft und Verein nur mit 
grossem Ungemach bestehen. 
Item wollen wir, dass kein Maler oder Glaser, er sei 
Meister oder Geselle oder wer immer, von unserem verschiede- 
nen Gesinde- eines anderen Gesinde aus der Werkstätte Weg- 
locken darf oder auskaufen und unterhalten kann. 
Item wollen wir, dass keiner, er sei Maler oder Glaser, 
er sei Meister oder Geselle, einer -nicht auf den andern in der 
Arbeit drücken oder sich ihrer bemeistern darf, denn dadurch 
könnten viel Drangsal und Zwistigkeiten unter uns entstehen. 
Item wollen wir, dass kein Maler und Glaser, er sei Meister 
oder Geselle oder irgendwer aus unserem Gesinde, keiner dem 
andern die Käufer abwendig machen darf, aus keiner Gunst 
oder irgendwelcher Freundschaft, ausgenommen sie gingen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.