Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Buch der Malerzeche in Prag
Person:
Pangerl, Matthias Woltmann, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1401683
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1403436
14.6 
REGISTER. 
Nocleh, 109. 102- 
Nürnberg, Wandelbüchlein, 104. 68. 
Nyklas, s. Nicolaus. 
Oblatae missales, 30. 
Oöko, s. Johann 0. u. s. w. 
Odrany, Janko  s. Johannes O. 
Offertorium, 86. .2. 
Oelmalerei, 17. 
Ondi-ej, s. Andreas. 
Opfer, 55,86. 2. 
Oranse, s. Wilhelm von O. 
Ornamnetik, karolingische, 28; an St. Wen- 
zels Helm, 26. 
Oesterreich , Albrecht mit dem Zopfe, 
Herzog. 
Otto II., Kaiser, 28. 
Palacky, 22, 24.. 
Palmatius, Bild des h.  37. 
Panicz, Waczlaw, Petr, Janek, 87. 10,130. 
367. 
Papier, Fabrikszeichen, 3. 
Pardubitz, s. Arnestus von P. 
Paris, Evangeliar, 28. 
Passau, s. Altmann Bischof von P. 
Passavant, 23, 24.. 
Passionale der Prinzessin Kunigunt, 35. 
Paulus, Bild des h.  47. 
Paulus (Pawel) der Glaser, 88. 10. 
Paulus, notarius camerae, 130. 369. 
Pawel, s. Paul. 
Pecho, s. Petrus. 
Peöka, Jacob  s. Jacob P. 
Pehm, Waczlaw  s. Wenzel P. 
Perangariae, 118. 
Pergarnentmacher, s. Permeter. 
Perkytle (Bergkappen), 60. 
Permeter in Prag, 11, 14. Genannte: An- 
dreas, Johannes. 
Pertoldus de Erfurdia, MaIerP, 86. 5. 
Pesik, s. Peter. 
Pesoldus rasor, 86. 2, 122. 233. 
Petrus, Bild des h.  47. 
Petrus (Pesik), Bürgermeister von Prag, 
88, 89. 
Petrus der Glaser, 87. 8, 128. 336. 
Petrus Czech der Glaser, 88. 10. 
Petrus der Goldschmied, 89. 
Petrus (Pecho) der Maler, 77. 
Petrus Kynyzs, Maler, 86. 5. 
Petrus Regenpogen, Maler, 86. 4, 86. 5, 
87. 6, 123. 252. 
Petrus äki-et, Maler, 77. 
Petrus Vcntrosus, Maler, 25, 34, 35, 85. 1. 
Petrus (Petrzik), Schilter, 87. 10- Pecha, 
133. 380. 
Petrus der Schnitzer, 85. 1, S6. 2, 119. 
206., 133. 379. 
Peter von Gmiind, Werkmeister am Prager 
Dom, 36, 44. 
Petrus Lankast olim Hanconis Bernhardi 
filius, 112. 149. Elsska seine Gattin. 
Petrus Merschico, 86. 2. 
Petr Panicz, 87. 10. 
Petrus Pustota, 86. 4. S6. 5, 87, 10. 
Petrus Role, 86. 4. 
Petrzik, s. Petrus. 
Pfuschen in Arbeit, So. 
Philippus der Maler, S6. 4, 86. 5, 87. 8. 
Philippus Jacoppo, Maler, 123. 247. 
Pitlik Sobek, Consul in Prag, 93. 
Plastik in Böhmen, 32. 
Popel, Matthias  s. Matthias P. 
Prag, annales, 25. Erzbischöfe: Arnest von 
Pardubitz, Johann Oöko von Wlasim, 
Sbinco Has von Hasenburg. Administra- 
tor des Erzbisthums: Wenceslaus de 
Krumlow. Universität 21. Deutsche Kunst, 
24. Malerzeclte in der Altstadt, 14, 15, 
64, 65, 66, 85. Prager Schule, 23, 35. 
Kirche zu unserer Frau an der Hüle, 54, 
55, 101. 6, 123. 247. St. Lucas-Altar in 
dieser Kirche, 15, 55. Platea aurifabrorum, 
59. Haus zur blauen Rose, 62. U pawessy, 
S7. 6. Beim rothen Hirschen, 89. Ad 
rubeos carpones, 59. Beim Samson, 89. 
Kreuzherrcn-Bibli0thek, 49. Holzge- 
schnitzte Statuen im Rathhaus, 50. Ma- 
gister civium, 93. Pesik, Bürgermeister, 
s. Petrus. Richter: 58, 70, 75, 76; Johann 
Manda, Richter. Herren im Rathhaus, 
70, 75, 76. Consuln: 88, 89, Bernhart vom 
Samson?, Duchek der Krämerl Jacobus 
Sobek, Materna ChanP, Matthias vom 
goldenen Hechten?, Mauritius, Nicolaus 
vom rothen Hirschen  Peter der Gold- 
schmiedP, Pitlik Sobek, Wolf Marik der 
Sattler? Fischmeister: Duchek der Krä" 
mer. Bürger: Ambrosius Maler, Reinhart 
von Miihlhausen, Wawra der Gold- 
schmied. Junker von Prag, 43, 44. Ge- 
werbe: Buchbinder, Glaserßoldschmiede, 
Illuminatoren, Maler, Permeter, Rinkel- 
macher, Schilter, Schnitzer, Spiegler. 
Neustadt: praetorium, 105. 68. Wand- 
bilder in Emaus, 46, 47. Altariiiigel in 
lllaria-Schnee, So. Madonna in St. Ste- 
phan, 45. Malerzeche, 14, 64, 65, 66. Ge- 
nannte: Andreas (Vndersik) clypeator, 
Heinrichs auripercussor, Heinrichs, cly- 
peator, Jakob. Schilter, 119. 207. Klein- 
seite: Rath, 14. Consuln, 94. Genannt: 
Johannes (Yan) Czerny. Burg und Hrad-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.