Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Buch der Malerzeche in Prag
Person:
Pangerl, Matthias Woltmann, Alfred
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1401683
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1403270
130 
ANMERKUNGEN. 
haben wir nun das Verzcichniss der verstorbenen Zechmitglieder vor uns, 
aber nicht aller, sondern wohl nur der vornehmsten derselben, der Zech- 
m eister, weil für den langen Zeitraum seit dem Bestehen der Zeche die 
Zahl der hier genannten verstorbenen Meister eine allzu geringe wäre. 
Offenbar ist dieses Verzeichniss nur auf Grund von Erinnerungen verfasst 
worden und kann daher weder auf Genauigkeit noch auf Vollständigkeit 
Anspruch erheben. Der Schreiber kannte kaum mehr einen Zechmeister aus 
dem vierzehnten Jahrhundert, und ob z. B. die Panicz wirklich ZBClNDClSIET 
gewesen sind, wird Wenigstens einstweilen billigerweise bezweifelt werden 
können. Auch sind Namen nachgetragen worden, welcher Umstand ebenso 
für die Unvollständigkeit der Aufzeichnung, wie für eine Aufzeichnung aus 
der Erinnerung spricht. Auf jeden Fall aber haben wir es bei diesem Ver- 
zeichnisse nur mit Verstorbenen zu thun, welcher Umstand bei der 
Verwerthung wohl im Auge behalten werden möge. Blos bei den vier 
letzten Namen findet nicht dasselbe Verhältniss statt, wie das weiterhin 
ohnehin besonders bemerkt werden wird. 
363 S. Annmerkung 82.  
359 Mistr Klauz ist, wie sein Name zeigt, jedenfalls ein Deutscher. 
Da wenigstens die Möglichkeit vorliegt, dass derselbe mit Nicolaus Wurmser 
von Strassburg identisch sei, welcher 1359 und 1360 als Familiaris und 
Maler des Kaisers vorkommt, wollen wir die auf denselben bezüglichen Ur- 
kunden hier nochmals wiederholen. (Zuerst gedruckt bei A. F. Glaffey, Collectio 
Anecdotorum S. R. I. Historiam in Jus Publicum illustrantium. Dresdae et 
Lipsiae 1734. 8. Num. XX, pag. 43 und Num. CCCLXVII, pag. 490. Darnach 
in Murr, Journal zur Kunstgeschichte, XV, Nürnberg 1787, S. 27  
I. 
M. Nicolao Wurmsero, Pictori Caroli IV., datur plenissima in bona sua 
potestas. An. 1359. 
Dominus imperator fecit graciarn Magistro Nicolao dicto Wurmser de 
Argentina, Pictori suo, propter hoc, ut ipse diligenciori Studio pingat loca 
et castra, ad quze deputatus fuerit, quod ipse possit disponere, legare, testari 
et ordinare de bonis suis omnibus mobilibus et immobilibus, et rebus suis 
in vita sua vel in morte pro suee libito voluntatis cum et sine clausula 
ratihabicionis, non obstantibus quibuscumque iuribus, consuetudinibus, 
statutis et ordinacionibus, quibus omnibus extitit derogatum. Mandamus 
igitur universis ct singulis etc., ut non impediatur, sub poena indignationis etc. 
Presencium etc. Datum Fragte, Anno etc. LIXO lndictione Xll. Vlll. ldus 
Novembris. Regnorunm etc. Ad relacionem Pauli notarii Camerae. 
Henricus Thezauri. 
II. 
Mag. Nicolai Pictoris curia in Morsie ab ornni censu, collecta sivc 
berna ßt immunis. An. 1360. 
Karolus etc. Notum facimus, quod nos consideratis multiplicibxls 
meritis probitatis nec non fidelibus, gratisque obsequiis, quibus dilcctus 
nobis Magister Nicolaus Pictor, familiaris noster, nobis actenus complacere 
studuit, et valet et poterit amplius in futurum, sibi curiam suam in Morsic,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.